Samsung: Im ersten Quartal 2015 größter Smartphone-Hersteller der Welt – Lenovo rutscht ab

Kaan Gürayer 27

Und die Nummer 1 ist … Samsung. Im ersten Quartal 2015 konnte der südkoreanische Hersteller seine Spitzenposition verteidigen und ist mit einem Marktanteil von 27,8 Prozent der größte Smartphone-Hersteller der Welt. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Apple und Huawei, Lenovo verliert hingegen kräftig. 

Samsung: Im ersten Quartal 2015 größter Smartphone-Hersteller der Welt – Lenovo rutscht ab

Den vorläufigen Zahlen des Marktforschungsunternehmens TrendForce zufolge, konnte Samsung im abgelaufenen ersten Quartal 2015 seinen Marktanteil um 3,1 Prozentpunkte auf 27,8 Prozent steigern. Im vierten Quartal 2014 lag Samsungs Marktanteil noch bei 24,7 Prozent. Damit ist Samsung die unangefochtene Nummer 1, denn der Zweitplatzierte Apple erreichte laut TrendForce lediglich einen Marktanteil in Höhe von 19,9 Prozent. Besonders bitter für Cupertino: Während Samsung zulegen konnte, haben sie verloren. Im vierten Quartal 2014 betrug ihr Marktanteil nämlich noch 23,2 Prozent. Da das erste Quartal 2015 von Anfang Januar bis einschließlich Ende März ging, das neue Galaxy S6 und das Galaxy S6 Edge aber erst Anfang April in den Handel gekommen sind, dürfte sich Samsungs Marktanteil mit dem Release der neuen Flaggschiff-Smartphones wohl noch einmal deutlich steigern. Für das Galaxy S6 erwartet der Hersteller beispielsweise mehr als 70 Millionen verkaufter Einheiten, es sollen sogar Lieferengpässe möglich sein. Nachdem 2014 kein sonderlich gutes Jahr für die Südkoreaner war, hat man in Seoul offenbar erneut in die Erfolgsspur gefunden.

smartphone-marktanteile-q1-2015

LG & Huawei gewinnen, Lenovo verliert

Erfolgreich ist auch Huawei: Das chinesische Unternehmen konnte seinen Marktanteil zwar nur um 0,1 Prozentpunkte steigern, doch das reichte aus, um sich die Bronzemedaille zu sichern. Mit einem Marktanteil von 7 Prozent ist Huawei nun der weltweit drittgrößte Smartphone-Hersteller. LG konnte ebenfalls ordentlich zulegen und rangiert dank eines Plus von 0,9 Prozent nun auf Platz 4. Insgesamt hält das südkoreanische Unternehmen 6,2 Prozent des weltweiten Smartphone-Kuchens. Der große Verlierer ist indes Lenovo. Rangierte der Hersteller im vierten Quartal 2014 noch auf dem dritten Platz, belegen die Chinesen nur ein Quartal später lediglich Platz 5. Der Marktanteil sank entsprechend von 7,1 Prozent auf 6 Prozent.

Insgesamt ist der Absatz von Smartphones leicht gesunken: Im ersten Quartal 2015 wurden gut 29 Millionen Mobilgeräte verkauft – ein Quartal zuvor waren es noch 32 Millionen. Die Zahlen zeichnen allerdings ein leicht verzerrtes Bild, da das vierte Quartal durch Weihnachten und andere Feiertage traditionell am umsatzstärksten ist.

Quelle: TrendForce, via: SamMobile

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung