Samsung kauft LoopPay: Konkurrent zu Apple Pay?

Jamil Osso 6

Wie Samsung am heutigen Tag bekannt gegeben hat, hat man den Mobile Payment Dienst LoopPay übernommen, um sein eigenes mobiles Zahlungssystem einzuführen. Allem Anschein nach will das koreanische Unternehmen Apple Pay Konkurrenz machen. 

Samsung kauft LoopPay: Konkurrent zu Apple Pay?

Apple Pay – derzeit hierzulande noch nicht verfügbar – ist in letzter Zeit ziemlich erfolgreich. Samsung scheint ein Stück von diesem Kuchen abhaben zu wollen und will sogleich ein eigenes „Mobile Payment“ für seine Flaggschiffe veröffentlichen. Nun haben die Koreaner  LoopPay, die einer der bekanntesten Dienste für mobiles Bezahlen sind, aufgekauft.

LoopPays Methode stellt eine interessante Alternative zu Apple Pay dar: Die Funktionsweise ist ziemlich schnell erklärt. Bei normalen Karten wird durch Einstecken in das jeweilige Zahlungsgerät ein magnetisches Signal gesendet. Die so verschickten Daten werden anschließend auf ihre Richtigkeit geprüft. Im Anschluss erfolgt der Zahlungsprozess. LoopPay macht sich dies zu nutze und verschickt ebenfalls kabellos ein solches Signal. Dabei unterstützen bis zu 90 Prozent aller bargeldlosen Verkaufsstellen diese Technologie. Dagegen funktioniert Apple Pay mit NFC und nicht alle Zahlungsgeräte sind damit kompatibel. Vor allen Dingen funktioniert LoopPay auf Android und iOS – viele Devices werden zudem unterstützt.

Wie LoopPay genau arbeitet, zeigt das folgende Video:

Die Gründer Will Graylin und George Wallner werden künftig für Samsung Mobile arbeiten und an der Entwicklung künftiger Zahlungssysteme mitwirken. Bislang wurde nicht verraten, für wie viel Geld Samsung LoopPay übernommen hat. Auch ist nicht damit zu rechnen, dass Samsung seinen Bezahldienst mit dem Galaxy S6 schon zum Mobile World Congress in Barcelona vorstellen wird.

Quelle: redmondpie

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung