Samsung-Vorsitzender: In Zukunft mehr Fokus auf innovative Software

Steffen Pochanke

Samsung ist erfolgreicher denn je und streicht jährlich Milliardengewinne ein. Dennoch haben Investoren Angst davor, dass das Wachstum des Unternehmens bald stagniert. Auch der Samsung-Vorsitzende, Lee Kun-hee, fordert eine Neuausrichtung.

Wie das Wall Street Journal berichtet, habe der Vorsitzende Kun-hee in seiner jährlichen Neujahrsansprache vom Unternehmen gefordert, veraltete Unternehmensmodelle  und -Strategien abzulegen. Genauer gesagt solle sich Samsung vom Hardwarefokus lösen und mehr Wert auf innovative Software legen. Um das zu erreichen habe Kun-hee gefordert, dass die Forschungs- und Entwicklungszentren des Unternehmens „rund um die Uhr“ an Innovationen arbeiten.

Samsung wurde in der Vergangenheit immer wieder dafür kritisiert, den Markt mit unzähligen Geräten zu fluten, um jedes noch so kleine Segment zu bedienen, ohne dabei wirkliche Innovationen zu bringen. Ein weiterer Kritikpunkt an Samsung-Geräten ist die Software. Diese ist vor allem auf den Flaggschiff-Geräten mit Features geradezu überladen, was dazu führt, dass sich Nutzer nicht mehr zurechtfinden. Außerdem werden die meisten der Funktionen nur als kleine Gimmicks am Rande wahrgenommen, nicht jedoch als ausschlaggebendes Kaufargument.

Es bleibt abzuwarten, ob sich bei Samsung in Sachen Software bald etwas tut. Verbesserungspotential gibt es sicherlich.

Quelle: WSJ via TheVerge

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung