Samsung will 14 Milliarden für Werbung und Marketing in 2014 ausgeben!

Johannes Kneussel 10

Bei Samsung scheint momentan das Geld ziemlich locker zu sitzen. In diesem Jahr will man für die Galaxy-Reihe und andere Geräte für Werbung und Marketing 14 Milliarden Dollar ausgeben. Wieso macht die Firma das? Klar, Samsung möchte gerne mehr (Galaxy-)Geräte verkaufen. Aber auch bei Werbung gilt: „Viel hilft viel!“ trifft hier nicht zu.

Samsung will 14 Milliarden für Werbung und Marketing in 2014 ausgeben!

Die Nachricht stammt ursprünglich von Reuters und besagt, dass Samsungs Budget für Werbung und Marketing das Bruttoinlandsprodukt von Island übersteigt. Gut, hört sich vielleicht beeindruckend an, aber so viele Einwohner hat die Insel jetzt auch nicht. Trotzdem sind 14 Milliarden Dollar natürlich ein riesiger Betrag.

Letztes Jahr hat Samsung bereits 12 Milliarden für Ähnliches ausgegeben und war damit recht erfolgreich, zumindest im mobilen Segment. Von diesen 12 Milliarden hat man 4,3 Milliarden nur für Werbung ausgegeben. Zum Vergleich: Bei Apple waren es gerade einmal 1 Milliarde. Ein ganz schöner Unterschied!

In 2014 möchte man diese Strategie anscheinend noch weiter ausbauen. Mit einigen Geräten, wie dem Samsung Galaxy S 3, war man damit sicherlich auch erfolgreich. Aber Samsung erhält nicht nur positives Feedback für ihre Werbung.

So wurde Samsung zum Beispiel für das offensichtliche Produkt-Placement kritisiert (zum Beispiel beim britischen X-Factor) oder ihre sexistische Werbung, die souveräne Männer mit Smartphones und kichernde Frauen an Waschmaschinen zeigt. Verständlich, dass dies nicht so gut ankommt.

Bilderstrecke starten
9 Bilder
Samsung Galaxy S11: So schön könnte das neue Top-Smartphone aussehen.

Verkäufe nicht so gut wie erwartet

Dazu kommt, das Samsung gerne als Innovator im technischen Bereich angesehen wird, dieses Image aber nicht durch Werbung durchzusetzen vermag. Vielleicht klebt da auch immer noch etwas der Vorwurf an der Marke, dass man Apple zu stark kopiert hat.

Trotzdem: Der Erfolg im mobilen Bereich gibt Samsung mit ihrer ausufernden Werbung zu einem gewissen Teil recht. Zu einem gewissen Teil, da Samsung nicht in der Lage war, so viele Samsung Galaxy S 4 zu verkaufen, wie man dies gerne hätte. Auch die Galaxy Gear ist eher ein Flop als eine erfolgreiche Innovation, obwohl teilweise heftig beworben.

Quelle: Reuters/Yahoo, via Android Authority

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung