1 von 7 © Der JBL Everest 710GA ist mit dem Google Assistant ausgestattet (Quelle: Harman)

Die CES 2018 ist in vollem Gange und Samsung lässt seine Audio-Muskeln spielen. Der Kauf des Branchenriesen Harman war kein nebensächliches Geschäft, sondern ein strategisch bedeutender Schritt in einen Wachstumsmarkt: Audio-Zubehör wie Kopfhörer und Boxen sowie aufwendige Beschallungssysteme für Fahrzeuge sind schwer angesagt. Die unter dem Konzern Samsung versammelten Marken zeigen nun ein Portfolio, das vom Preisbrecher bis zum Luxusobjekt alle Bereiche abdeckt.

JBL-Kopfhörer mit Google Assistant (Over-Ear)

Bose war mit dem neuen Noise-Cancelling-Flaggschiff QuietComfort 35 II zwar etwas schneller, aber nun rückt JBL nach: Die Topmodelle der Everest-Reihe sind mit Google Assistant ausgestattet. Für die Benutzer der kabellosen Kopfhörer heißt das zum einen komfortable Sprachsteuerung und zum anderen Benachrichtigungen empfangen, die auf dem verbundenen Smartphone eingehen. Beispiele hierfür sind Befehle wie „Verringere/erhöhe die Lautstärke“, „Was habe ich heute vor?“ oder „Spiel Popmusik“.

Das passt zu unserer These, dass Kopfhörer in den nächsten Jahren den Smartphones den Rang ablaufen werden – zumindest in einzelnen Aufgabenbereichen. Das Over-Ear-Modell Everest 710 GA erscheint im Herbst 2018 und soll dann 249 Euro kosten. Wer es etwas kompakter mag, greift zum …