Apple vs. Samsung: Angeblich neue Bemühungen um Waffenstillstand [Gerücht]

Tuan Le 16

Es könnte in naher Zukunft deutlich ruhiger im Patentstreit zwischen Samsung und Apple werden: Aktuellen Gerüchten zufolge befinden sich die beiden Konkurrenten derzeit in Verhandlungsgesprächen, um die Konditionen für einen Waffenstillstand auszuhandeln. Einem anonymen Insider zufolge suche man nach pragmatischen Lösungen und versuche, die Anzahl der zur Patente zu reduzieren, um die vor Gericht gestritten wird. Der Grund für den Sinneswandel: Vornehmlich wirtschaftliche Interessen.

Mit HTC und Google hat Apple bereits Frieden geschlossen, doch die juristischen Auseinandersetzungen mit Samsung blieben dessen ungeachtet bisher bestehen. Gerüchten zufolge scheinen sich die beiden Unternehmen jetzt aber aufeinander zuzubewegen: Den angeblichen Worten eines Samsung-Offiziellen gegenüber der Korea Times zufolge, finden aktuell Annäherungsgespräche statt.

In erster Linie geht es aktuell offenbar darum, den mittlerweile sogar für Apple und Samsung selbst unübersichtlich gewordenen Rechtsstreit auf die notwendigsten Punkte zu reduzieren und nebensächliche Anklagepunkte fallen zu lassen. Zugegeben, das klingt im ersten Moment eher nach einer Fokussierung als einer Entschärfung des Konfliktes, doch wolle man auch dort auf einen gemeinsamen Nenner kommen. Erst vor einigen Tagen haben die Anwälte der beiden Parteien die Revision eines Urteils aus dem vergangenen Jahr jeweils abgelehnt, was vielleicht als erstes Indiz für einen Friedensschluss oder wenigstens einen Waffenstillstand gewertet werden kann.

Unklar ist natürlich, inwiefern die Gerüchte tatsächlich der Wahrheit entsprechen, beziehungsweise ob die Verhandlungen zum gewünschten Resultat führen werden. Vermeintliche Friedensgespräche gab es in der Vergangenheit immer wieder, die offenbar aber eher zu weiteren Verhärtungen der Fronten und einer Eskalation als einer Einigung führten.

Nun scheint sich jedoch Pragmatismus breitzumachen. Ein Grund dafür, dass Apple bereit sein könnte, das Kriegsbeil zu begraben, wäre die wichtige Rolle von Samsung als Zulieferer von Komponenten für die iDevices. So lassen sich beispielsweise nicht ohne Weiteres alle SoCs von TSMC fertigen, Samsung soll (und muss) weiter eine integrale Rolle für Apples Zuliefererkette spielen. Obendrein sei die OLED-Technologie von Samsung für die von Apple angestrebten Wearable Devices interessant, weshalb man sich das südkoreanische Unternehmen im Moment nicht noch stärker zum Feind machen möchte.

Gear_Fit_Group

Bild: Samsungs Fitness-Armband Gear Fit besitzt ein leuchtstarkes gebogenes OLED-Display – möglicherweise will Apple dieses auch für seine iWatch

Ob wirtschaftliche Interessen in diesem Falle wirklich für eine Aussöhnung zwischen den beiden Parteien sorgen werden, bleibt derweil abzuwarten - schließlich belieferte Samsung schon in der Vergangenheit Apple selbst in Momenten mit Prozessoren und Displays als die Patenstreitigkeiten am heftigsten waren.

Glaubt ihr an einen Friedensschluss zwischen Apple und Samsung? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare.

Quelle: Korea Times [via G for Games]

Bildquelle: Shutterstock

Tuan Le
Tuan Le, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?

Kommentare zu dieser News

* Werbung