Spätestens seit Googles neuer VR-Plattform Daydream sollte auch dem Letzten klar sein: Virtual Reality gehört die Zukunft. Das weiß auch Samsung, weshalb die Südkoreaner nun ein 5,5-Zoll-Display mit einer 4K-Auflösung vorgestellt haben. Samsung zufolge sei der Bildschirm speziell für VR gedacht, aber auch der Einsatz in Smartphones dürfte nicht ausgeschlossen sein. 

Der hochauflösende Bildschirm wurde auf der Display Week Conference in San Francisco präsentiert. Ohne genauer auf das Anwendungsszenario einzugehen, soll sich das Display laut Samsung speziell für Virtual Reality eignen. Mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln setzt sich der Branchenprimus an die Spitze und übertrifft sogar die etablierte VR-Konkurrenz in Form der Oculus Rift oder HTC Vive, die beide jeweils eine Auflösung von 2.160 x 1.200 Bildpunkten mitbringen.

Will Mason von UploadVR hatte bereits die Möglichkeit, Samsungs neues VR-Display persönlich zu betrachten. Ihm zufolge habe der 5,5-Zoll-Bildschirm mit ausgezeichnetem Kontrast und einer tollen Farbwiedergabe punkten können. Jedoch sei laut Mason derzeit die Bildwiederholungsrate wohl etwas gering – möglicherweise eine Kinderkrankheit, die Samsung noch beheben muss.

Unklar ist zum jetzigen Zeitpunkt noch der praktische Einsatz des Displays. Bislang konzentrierten sich Samsungs VR-Ambitionen auf die Gear VR. Die Headsets stellen im Grunde nur das Gerüst, während das eingeschobene Smartphone sein Display quasi „ausleiht“ und zum VR-Bildschirm umfunktioniert wird. Das würde bedeuten, dass wir möglicherweise nächstes Jahr erste Samsung-Smartphones mit 4K zu Gesicht bekommen.

Samsung Logo

Baut Samsung eine eigenständige VR-Brille?

Andererseits hat der Hersteller aktuell kein Mobiltelefon in petto, das auf die Displaydiagonale von 5,5 Zoll passt. Das Galaxy S7 besitzt ein 5,1-Zoll-Display. Ein Sprung um 0,4 Zoll auf 5,5 Zoll innerhalb eines Jahres wäre zwar eine starke Umgewöhnung für die Fans der Galaxy S-Serie – mit entsprechend dünnen Displayrändern könnte ein Galaxy S8 aber auch ein 5,5-Zoll-Display an Bord haben. Das Galaxy Note 5 hingegen hat ein 5,7 Zoll in der Diagonale messendes Display und es dürfte unwahrscheinlich sein, dass Samsung die Note-Reihe in der 2017er Generation schrumpft. Bleibt lediglich das Galaxy S7 edge mit 5,5-Zoll-Display, aber hier fehlen die abgeschrägten Displayränder.

Es bleibt also spannend, wie Samsung das vorgestellte 5,5-Zoll-Display tatsächlich einsetzen wird. Möglicherweise überrascht uns der südkoreanische Konzern auch und wird, ähnlich wie die Oculus Rift und HTC Vive, eine eigenständige VR-Brille auf den Markt bringen.

Quelle und Bild: UploadVR, via: phoneArena

Samsung Galaxy S7 bei Amazon kaufen Samsung Galaxy S7 mit Vertrag bei DeinHandy.de

Video: HTC Vive im Test

HTC Vive im Test.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.