„Galaxy Glass“: Schreibt doch einfach mit den Händen

Martin Malischek

Samsung wird immer wieder nachgesagt, an einer smarten Brille zu arbeiten. Die Patentanmeldung, mit der (bei Umsetzung) per Finger Nachrichten geschrieben werden könnten, dürfte die Gerüchte weiter anheizen.

Der südkoreanische Konzern ließ sich bereits darüber aus, dass die stimmenbasierte Steuerung eines Smartphones via „Smartglasses“ sehr begrenzt sei. Folglich liegt die mögliche Umsetzung des Patents sehr nahe.

Auf den Bildern bekommen wir Tasten zu Gesicht, die auf menschliche Hände projiziert werden. Per Tippen auf den jeweiligen Buchstaben, wird dieser dann in dem Textfeld übernommen. Auf den Skizzen sind zwei Varianten zu sehen: Einerseits werden alle Buchstaben auf den Händen dargestellt, andererseits wird die altbewährte Eingabemethode genutzt, bei der jeweils drei Buchstaben auf eine Taste oder einen Teil des Fingers gelegt werden.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Samsung Galaxy A51: So erwachsen sieht die neue Handy-Mittelklasse aus

Da es sich hier lediglich um eine Patentanmeldung handelt, sollte nicht davon ausgegangen werden, dass die Idee auf jeden Fall umgesetzt wird. Samsung macht sich jedoch schon einmal Gedanken darüber, wie sich am Besten mit einer „Galaxy Glass“ Nachrichten schreiben lassen würden.

Quelle: Galaxy Club

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung