Galaxy Note 7: Mann verklagt Samsung wegen Verbrennungen nach Explosion

Peter Hryciuk 30

Es war im Grunde nur eine Frage der Zeit, bis der erste Prozess gegen Samsung in den USA wegen des fehlerhaften Galaxy Note 7 angestoßen wird. In dem Fall verklagt ein Mann Samsung wegen Verbrennungen, die er bei der Explosion des Smartphones erlitten hat.

Samsung Galaxy Note 7 in der Hosentasche explodiert

Eine Woche nach der Ankündigung der Rückrufaktion von Samsung und dem weltweiten Verkaufsstopp ist einem Mann das Galaxy Note 7 in der Hosentasche explodiert. Er hat laut eigenen Angaben Verbrennungen zweiten Grades am Bein und an seinem Daumen erlitten, als er das brennende Smartphone aus der Hosentasche entfernen wollte. Samsung hat am 2. September weltweit eine Rückrufaktion angekündigt, die aber auf eigene Faust und nicht unter der Mitwirkung der dafür zuständigen US-Verbraucherschutzbehörde CPSC veranlasst wurde. Am 9. September ist dem Geschädigten Jonathan Strobel dann das Galaxy Note 7 in der Hosentasche explodiert. Der offizielle und rechtlich bindende Rückruf wurde in den USA erst am 15. September durchgeführt.

Jonathan Strobel fordert von Samsung nun die Übernahme der Kosten für Arztrechnungen, ein Schmerzensgeld und den Ausgleich von Löhnen, die ihm durch den Unfall verloren gingen. Samsung hat gegenüber The Verge die Kenntnis des Unfalls bestätigt, wollte sich aber wegen des laufenden Verfahrens nicht dazu äußern.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Krasse Fails: 8 Dinge, die Samsung heute so richtig peinlich sind

Wer trägt nun die Schuld?

samsung-galaxy-note-7-test-01

Ist Jonathan Strobel selbst schuld, weil er das Galaxy Note 7 trotz der Rückrufaktion von Samsung weiterhin genutzt hat? Der Prozess wird das klären müssen. Das gilt natürlich auch für den Umfang der Warnungen, die Samsung in so einem Fall durchführen muss, um die Käufer vor den Geräten zu schützen. Insgesamt gab es 92 Schadensfälle in den USA bei über einer Million ausgelieferten Galaxy Note 7. Es wurden bisher erst 130.000 Geräte ausgetauscht, demnach könnten noch weitere Fälle und Klagen auf Samsung zukommen.

Solltet ihr ein Samsung Galaxy Note 7 besitzen und nutzen, raten wir euch weiterhin dazu, das Gerät auszuschalten und so schnell wie möglich auszutauschen. In Deutschland beginnt die offizielle Rückrufaktion am Montag, dem 19. September.

Quelle: Reuters via theverge

Samsung Galaxy S7 edge bei Amazon kaufen Samsung Galaxy S7 edge mit Vertrag bei DeinHandy.de

Video: Samsung Galaxy Note 7 im Hands-On

Samsung Galaxy Note 7: Hands-On.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung