Galaxy S8: Google soll Samsungs Sprachassistent verhindern

Peter Hryciuk 2

Samsung wollte laut letzten Informationen mit dem Galaxy S8 auch einen neuen Sprachassistenten einführen, der auf „Bixby“ hört und von Machern von Apples Siri entwickelt wurde. Nun soll Google dieses Vorhaben verhindern.

Galaxy S8: Google soll Samsungs Sprachassistent verhindern

Samsung Galaxy S8 ohne „Siri-Nachfolger“ erwartet

Jedes große Unternehmen der Branche hat mittlerweile einen eigenen Sprachassistenten entwickelt, der verschiedene Produkte um neue Funktionen erweitert. Um bei der Entwicklung der künstlichen Intelligenz mithalten zu können, hat Samsung mit Viv vor einigen Monaten ein Unternehmen gekauft, welches von den Entwicklern von Siri gegründet wurde. Ziel war es Siri 2.0 zu entwickeln, welches noch besser funktioniert als die Lösung von Apple. Laut neuesten Informationen könnte Google nun aber den Einsatz auf Samsungs Android-Smartphones verhindern.

Tatsächlich soll Samsung nämlich mit kommenden Geräten wie dem Galaxy S8 nicht auf einen eigenen Sprachassistenten setzen, sondern auf Basis von Android 7.1.1 Nougat den Google Assistant verwenden. Dieser wird bisher nur auf Googles Smartphones Pixel und Pixel XL verwendet sowie bei Google Home. Offiziell hat Google den Assistant auch nicht für andere Geräte freigegeben, könnte dies aber planen, um die Verbreitung zu steigern und damit den eigenen Service in den Fokus zu stellen. Zwei Sprachassistenten unter Android würden demnach kaum viel Sinn machen.

Damit Samsung keine Nachteile durch dieses Abkommen hat, soll Google eine Kreuzlizenzierung von Patenten angeboten haben. Samsung würde den Google Assistant dafür dann auf seinen Smartphones vorinstallieren – wie es auch schon mit anderen Google-Apps und -Services der Fall ist. Zuletzt hat Samsung immer mehr eigene Apps und Dienste zurückgezogen, da diese von den Nutzern kaum verwendet wurden. Ein ähnliches Schicksal könnte auch „Bixby“ erleiden, wenn der Google Assistant freigegeben wird. Der Deal beinhaltet aber wohl nur Android-Geräte. Andere Produkte könnte Samsung weiterhin mit dem Sprachassistenten ausstatten. Ein intelligenter Lautsprecher, ähnlich wie Amazon Echo, wäre also möglich. Der Einsatz auf Tizen-Geräten wie Smartwatches ebenfalls.

Offiziell bestätigt ist diese Absprache zwischen Samsung und Google natürlich noch nicht. Spätestens wenn Google den Assistant freigibt und Samsungs Galaxy S8 ohne „Bixby“ vorgestellt wird, erhalten wir die Bestätigung.

Quelle: pocketnow via phonearena

Samsung Galaxy S7 edge bei Amazon kaufen * Samsung Galaxy S7 edge mit Vertrag bei DeinHandy.de *

Google Assistant Vorstellung.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung