Galaxy Surfboard: Samsung präsentiert smartes Surfbrett mit Internetanschluss – kein Witz

Philipp Gombert

Samsung zeigte sich in der Vergangenheit bereits des Öfteren experimentierfreudig und auch die neueste Kreation zeugt von Kreativität. Das sogenannte „Galaxy Surfboard“ kommt mit einem Einschub für Galaxy-Smartphones und kommuniziert per LED-Anzeige mit dem Surfer.

Samsung Galaxy Surfboard.

Samsung hat exklusiv für den Surfer Gabriel Medina ein smartes Surfbrett vorgestellt. Das Besondere: Samsung integriert einen wasserfesten Einschub für Galaxy-Smartphones sowie ein LED-Display zur Anzeige von verschiedenen Informationen. Dem inbegriffen sind dabei unter anderem aktuelle Angaben zum Wetter, der Windgeschwindigkeit und Wellenfrequenz. Das Smartphone empfängt die entsprechenden Daten aus dem Internet, dient also als Hirn des Bretts.

Obendrein zeigt das LED-Display empfangende Kurznachrichten an. Diese Funktion kann dabei als Kommunikationsmöglichkeit zwischen Surfer und Trainer auf eine sinnvolle Weise verwendet werden – oder Twitter-Nachrichten von Fans anzeigen. Laut Samsung ist die Verbindung zwischen Medina und seinen Anhängern von großer Bedeutung, wie in dem dramatischen Trailer betont wird. Wir zweifeln jedoch am Nutzen besagter Funktion.

Exklusiv für Gabriel Medina

Bilderstrecke starten(22 Bilder)
Samsung Galaxy Note 10: So schön soll das nächste Top-Smartphone aussehen

Leider wurde das Galaxy Surfboard exklusiv für Gabriel Medina hergestellt – „normale“ Surfer müssen sich also weiterhin mit üblichen Brettern zufriedengeben. Zudem sei das Gadget laut Samsung nicht für Anfänger oder Freizeitaktivitäten geeignet, sondern lediglich für Trainingszwecke bestimmt. Damit ist ein Verkaufsstart für die breite Masse überaus unwahrscheinlich.

Quelle: Samsung via Golem

Samsung Galaxy S7 bei Amazon kaufen* Samsung Galaxy S7 mit Vertrag bei DeinHandy.de*

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung