Google & Samsung: Gehen umfangreiches Patentabkommen ein

Andreas Floemer 9

Samsung hat am heutigen Montag im hauseigenen Firmenblog eine kurze, aber relevante Meldung veröffentlicht, in der die Südkoreaner bekanntgeben, ein langjähriges globales Kreuzlizenzierungsabkommen mit Google abgeschlossen zu haben. Durch diesen Schritt werden beiden Parteien umfangreiche Rechte eingeräumt, die Patente des anderen Unternehmens lizenzfrei für einen Zeitraum von zehn Jahren verwenden zu dürfen.

Die beide großen Player im Android-Zirkus wappnen sich offenbar für den nächsten großen Patentkrieg, der wohl oder übel in diesem Jahr ansteht. Schließlich hat die kanadische Patentverwertungsgesellschaft namens Rockstar Consortium, hinter der unter anderem Apple, Microsoft und Sony(!) stehen, im November letzten Jahres Google und eine Reihe weiterer Hersteller von Android-Hardware verklagt. Um auf stabileren Beinen im Patentstreit zu stehen, sind Google und Samsung vermutlich etwas näher zusammengerückt.

Doch dies dürfte nur einer der Gründe sein, denn aus dem Blog-Post geht zudem hervor, dass man durch das Lizenzabkommen beabsichtige Innovationen zu fördern, was gerade durch den irrsinnigen Patentkrieg bekanntermaßen schwieriger geworden ist. Das Cross-License-Agreement umfasst laut Samsung eine breite Palette an Technologien und  Geschäftsfelder, wobei davon ausgegangen werden kann, dass der mobile Sektor eine elementare Rolle spielt. Das Abkommen bezieht sich zudem nicht nur auf aktuelle Patente, sondern auch auf alle, die innerhalb der nächsten zehn Jahre angemeldet werden.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Samsung Galaxy A51: So erwachsen sieht die neue Handy-Mittelklasse aus

Durch dieses Patentabkommen dürften nicht nur die beiden beteiligten Parteien profitieren, sondern auch wir Nutzer, denn durch solch einen umfangreichen Austausch von Wissen, dürften auch Innovationen entstehen, die unter anderem mit in Android und künftiger Hardware zum Tragen kommen werden.

Überdies setzt Samsung mit diesem Deal mit Google ein Zeichen, dass der südkoreanische Konzern in naher Zukunft nicht von Android abrücken wird, auch wenn schon des Öfteren spekuliert wurde, dass man das eigene Mobil-Betriebssystem Tizen entwickle, um sich vom Unternehmen aus Mountain View zu lösen. Solchen Spekulationen dürfte nun ein wenig der Wind aus den Segeln genommen sein.

Quelle: Samsung Tomorrow [via AndroidCommunity]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung