iPhone 5s vs. Galaxy S5: In Ökosystemen fast gleichauf

Martin Malischek 13

Ein interessanter Vergleich der beiden Smartphone-Riesen kann mit folgender Statistik aufgestellt werden. Sie zeigt die Population der Geräte von Samsung und Apple in den jeweiligen Ökosystemen. Die verglichenen iOS- und Android-Geräte scheinen für die beiden Haushalte fast gleich bedeutend zu sein.

iPhone 5s vs. Galaxy S5: In Ökosystemen fast gleichauf

Die Statistik von Localytics bezieht sich auf die Zahlen der aktiven iOS- sowie Android-Smartphones. In Bezug genommen wurde die Anzahl der aktivierten Apple iPhone 5s und Samsung Galaxy S5-Geräte innerhalb einer Woche nach Verkaufsstart.

Hierbei konnte festgestellt werden, dass das iPhone 5s sieben Tage nach Verkaufsstart bereits 1,1% aller genutzten iOS-Handys ausgemacht hat. Gegenüber Samsungs Galaxy S5 sind die Zahlen etwas höher, denn „nur“ 0,7% aller Android-Smartphones trugen nach dieser Zeit den Namen „Galaxy S5“.

Galaxy-S5_iphone5s_vergleich

Natürlich lassen die Zahlen nur schwer in Relation setzen, vor allem da beide Ökosysteme extrem unterschiedlicher Natur sind. Dennoch lässt sich zumindest eine Erkenntnis treffen: Beide Geräte sind merklich wichtig für das jeweilige Ökosystem und konnten in den jeweiligen Gebieten gute Verkaufszahlen erzielen.

Bilderstrecke starten
22 Bilder
Samsung Galaxy Note 10: So schön soll das nächste Top-Smartphone aussehen.

Samsung Galaxy S5: Besonders in den USA beliebt

Weitere Zahlen ergeben, dass das Galaxy S5 vor allem in den USA einen großen Erfolg verzeichnen konnte, 64% aller verkauften Flaggschiffe des südkoreanischen Herstellers landeten dort. Zweitgrößter Abnehmer ist Europa mit rund 23%.

Galaxy-S5-Chart-2

via SamMobile, Quelle Localytics
Bildquelle: shutterstock

Nichts mehr verpassen? Dann folge GIGA Android bei FacebookGoogle+ und Twitter!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung