Megapixel-Wahnsinn: Samsungs Smartphone-Kameras erreichen neue Bestmarke

Peter Hryciuk 4

Wie hoch muss eine Kamera in einem Smartphone auflösen? Samsungs Kamerasensoren haben einen neuen Bestwert erreicht – werden aber wohl nicht im kommenden Galaxy Note 10 verbaut.

Megapixel-Wahnsinn: Samsungs Smartphone-Kameras erreichen neue Bestmarke
Bildquelle: GIGA.

Samsung neue Smartphone-Kameras mit 64 und 48 MP vorgestellt

Samsung hat zwei neue Kamerasensoren für Smartphones vorgestellt, die eine extrem hohe Auflösung besitzen und in schwierigen Lichtverhältnissen besonders gute Fotos erzeugen sollen. Folgende Eigenschaften besitzen die Kameras:

  • Samsung ISOCELL Bright GW1: Der 64-MP-Sensor besitzt 0,8 µm kleine Pixel, unterstützt aber das Tetracell-Verfahren, bei dem vier Pixel zusammengefasst werden und so auf 1,6 µm anwachsen. Das sorgt dafür, dass in Low-Light-Situationen deutlich hellere Bilder mit mehr Details erzeugt werden können. Die Auflösung dieser Fotos liegt dann bei 16 MP.
  • Samsung ISOCELL Bright GW2: Der 48-MP-Sensor unterstützt die gleiche Tetracell-Technologie und kann optimierte Aufnahmen mit 12 MP machen. Bei der neuen Generation wurde besonders darauf geachtet, dass das vorhandene Licht optimal genutzt wird.

Beide Sensoren sollen zudem einen sehr schnellen Autofokus besitzen und so Objekte immer scharf erfassen. Full-HD-Videos können sogar mit bis zu 480 Bildern pro Sekunde aufgenommen werden. Samsung will so nicht nur die Bildqualität steigern, sondern auch die Kreativität fördern.

Samsung muss im Kamera-Vergleich mit der Konkurrenz aufholen, wie wir festgestellt haben:

Bilderstrecke starten
36 Bilder
Ultimativer Kamera-Vergleich: Huawei P30 Pro vs. Samsung Galaxy S10 Plus und Google Pixel 3.

Samsung Galaxy S10 bei Amazon kaufen *

Neue Smartphone-Kameras von Samsung starten im zweiten Halbjahr

Ab dem zweiten Halbjahr 2019 werden die beiden neuen Smartphone-Kameras in Serienproduktion gehen und können ab dann in Endgeräten verbaut werden. Laut ersten Informationen wird der 64-MP-Sensor aber nicht den Weg ins kommende Galaxy Note 10 finden. Vielmehr soll Samsung die neuen Kamerasensoren zunächst in der Mittelklasse verbauen, um dort eine bessere Bildqualität zu erreichen. Im High-End-Sektor sind 12-MP-Sensoren, beispielsweise im Galaxy S10, wohl ausreichend. Im Endeffekt entscheidet nämlich nicht die Auflösung des Sensors über die Bildqualität eines Fotos. Was denkt ihr?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung