Niederländischer Verbraucherverband klagt gegen Samsungs schlechte Update-Politik

Tuan Le

Die Update-Politik von Samsung gerät wieder einmal in Kritik: Diesmal sind es nicht nur wütende Nutzer, die auf die Barrikaden gehen, sondern sogar der niederländische Consumentenbond.

Es ist kein Geheimnis, dass Samsungs Umgang mit Software-Updates in der Vergangenheit viele Feinde geschaffen hat: Lange Wartezeiten, eine alles andere als transparente Kommunikation sowie eine unregelmäßige Verteilung der neuen Versionen je nach Region haben dafür gesorgt, dass viele Nutzer dem südkoreanischen Unternehmen hinsichtlich Software-Updates kritisch gegenüberstehen. Der niederländische Verbraucherverband hat indes versucht, mit dem Smartphone-Hersteller in Kontakt zu treten und ein Gespräch über die mangelhafte Update-Politik zu führen.

Diese Verhandlungen sind offensichtlich gescheitert, da sich die beiden Parteien nun bald vor Gericht wiedertreffen werden: Laut dem Vorsitzenden des Verbands, Bart Combée, stehen vor allem zwei Kritikpunkte im Vordergrund: Erstens, dass Samsung die Kunden nicht ausreichend darüber informiert, wie lange man nach dem Kauf eines Gerätes auf Software-Updates hoffen darf. Zweitens, dass die Nutzer nicht vor kritischen Sicherheitslücken wie etwa Stagefright gewarnt werden. Darin sieht der Verbraucherverband einen Fall von unlauterem Wettbewerb, betont aber zugleich, dass auch andere Hersteller sich hierin schuldig machen.

Bilderstrecke starten(22 Bilder)
Samsung Galaxy Note 10: So schön soll das nächste Top-Smartphone aussehen

Samsung sei dementsprechend als größter Smartphone-Hersteller ins Ziel geraten, um einen Präzedenzfall zu schaffen. Man würde den Südkoreanern im Übrigen Unrecht tun, wenn man jegliche Besserung in Sachen Updates abstreiten würde: Neben der Bereitstellung von monatlichen Sicherheitsupdates für ausgewählte Geräte bezieht Samsung mittlerweile sogar in ausgewählten Regionen Beta-Tester mit in die Entwicklung von Software-Updates ein. Ob die neue Gerichtsklage tatsächlich zu einer weiteren Verbesserung führen wird, bleibt abzuwarten.

Quelle: Consumentenbond via Tweakers

Samsung Galaxy S6 bei Amazon kaufen*Samsung Galaxy S6 bei DeinHandy mit Tarif bestellen*

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung