Noch vor Intel: Samsung könnte größter Chiphersteller werden

Simon Stich 4

Ein Machtwechsel steht an: Samsung könnte Intel noch in diesem Quartal als größten Chiphersteller ablösen. Intel steht seit 1993 an der Spitze.

Noch vor Intel: Samsung könnte größter Chiphersteller werden

Seit fast 25 Jahren ist Intel die Nummer 1 bei der Herstellung von Chips. Kein anderer Hersteller hat in dieser Zeit einen höheren Umsatz verzeichnen können. Damals waren NEC und Toshiba die größten Konkurrenten – schon bald könnte Samsung sich die Krone aufsetzen.

Prognose sieht Samsung vor Intel

Die amerikanischen Halbleitermarktforscher von IC Insights sehen Samsung für das zweite Quartal 2017 erstmals vor Intel. Die Südkoreaner könnten Intel beim weltweiten Umsatz schon bald überholen. Bill McClean, Präsident von IC Insights, zu dem Thema: „Wenn die Preise für Speicher konstant bleiben oder weiter steigen, könnte Samsung den ersten Rang von Intel übernehmen“.

Für das zweite Quartal 2017 sieht IC Insights bei Intels Chipsparte einen Umsatz von 14,4 Milliarden US-Dollar, während bei Samsung mit 14,6 Milliarden US-Dollar ein neuer Rekord erwartet wird. Im Vergleich zum Vorjahresquartal bedeutet das eine Umsatzsteigerung von 4,1 Prozent beim Verkauf von Chips. Intel hat seine Stärken weiterhin im Desktop-Bereich, während Samsung vor allem im Mobilfunkbereich punkten kann.

Bilderstrecke starten
9 Bilder
Samsung Galaxy S11: So schön könnte das neue Top-Smartphone aussehen.

Hohe Nachfrage bei DRAM- und NAND-Speicher

Hintergrund für den möglichen Machtwechsel ist eine starke Nachfrage nach DRAM- und NAND-Flash-Speicher für Mobilgeräte. Samsung hat vier vor allem in China ein deutliches Umsatzwachstum verzeichnen können. Im Reich der Mitte werden mehr und mehr High-End-Smartphones verkauft – die Preise steigen und Samsung verdient an jedem Gerät mit.

DRAM- und NAND-Flash-Speicher sind begehrt wie nie, was teilweise sogar zu Engpässen in der Verfügbarkeit geführt hat. Damit einher geht eine Preissteigerung, von der Samsung profitiert. Für DRAM-Speicher wird in diesem Jahr eine Preissteigerung von 39 Prozent erwartet. Auch die Preise für NAND-Speicher sollen 2017 um 25 Prozent anziehen.

Samsung Galaxy S8: Der Test.

Apple und Qualcomm: Samsung ist überall

Samsung stellt im Smartphone-Bereich nicht nur eigene SoCs wie den Exynos her, sondern fertigt auch manche Prozessoren der Snapdragon-Reihe für Qualcomm. Darüber hinaus sind Samsung-Chips im iPhone, iPad und der Apple Watch zu finden.

Quelle: The Korea Herald via PC Mag

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung