„Project Dream“: Samsung Galaxy S8 soll 4K-Display erhalten

Kaan Gürayer 8

Während die Welt gebannt auf die Vorstellung des Galaxy Note 7 am 2. August blickt, arbeitet Samsung im Hintergrund schon fleißig am Galaxy S8. Unter dem Codenamen „Project Dream“ soll das Spitzen-Smartphone angeblich entwickelt werden – und ein 4K-Display an Bord haben. 

„Project Dream“:  Samsung Galaxy S8 soll 4K-Display erhalten

In haargenau einer Woche steht die Präsentation des Galaxy Note 7 und damit Samsungs Flaggschiff-Smartphone für die zweite Jahreshälfte an. Natürlich stehen die Räder beim Branchenprimus aber nicht still – die Annahme, dass intern bereits am Galaxy S8 getüftelt wird, liegt auf der Hand.

Neuen Informationen aus China zufolge soll Samsung beim Nachfolger des Galaxy S7 (Test) vor allem das Thema Virtual Reality im Auge haben und dem 2017er Spitzenmodell ein Display mit 4K-Auflösung spendieren. Die Vermutung liegt nahe, denn immerhin haben die Südkoreaner bereits Ende Mai einen Bildschirm mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln vorgestellt. Passend ist auch der Codename, unter dem das Galaxy S8 angeblich entwickelt wird: „Project Dream.“

WQHD-Auflösung zu gering für Virtual Reality

Zwar besitzen Samsungs aktuelle High-End-Smartphones mit einer WQHD-Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln eine im Alltag mehr als ausreichende Displayschärfe. Da bei Virtual Reality die Auflösung in der Horizontalen jedoch halbiert wird, bleiben am Ende für jedes Auge lediglich 1.280 x 1.440 Pixel – zu wenig, um für ein ansprechendes Virtual-Reality-Erlebnis. Um den Vorsprung, den sich das Unternehmen mit seiner Gear VR erarbeitet hat, müsste Samsung mit dem Galaxy S8 also nachlegen.

via: SamMobile

Samsung Galaxy S7 bei Amazon kaufen * Samsung Galaxy S7 mit Vertrag bei DeinHandy.de *

Samsung Galaxy S7 im Test.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung