S Pen: Samsung-Patent deutet Ultraschall-Positionserkennung für den Stylus an

Oliver Janko 6

Anfang September findet die IFA in Berlin statt, Samsung wird dort sehr wahrscheinlich das Galaxy Note 4 vorstellen. Mit dem neuen Gerät könnte eine innovative Technologie Einzug halten, denn Samsung hat sich jetzt eine Ultraschall-Ortung für den S Pen patentieren lassen. Auf diese Weise könnte das Note immer wissen, wo der Stift gerade liegt.

Die neuen Samsung-Patente zeigen eine interessante Funktionsweise: An den Ecken des Rahmens liegende Ultraschall-Sensoren fragen laufend die Position des S Pens ab, wodurch eine Art dreidimensionales Feld entsteht, innerhalb dessen der Stylus lokalisiert werden kann. Ein entscheidender Unterschied zur momentanen Funktionsweise: Bislang können Note-Modelle nur feststellen, ob der Stift über oder auf dem Display positioniert ist oder sich gar nicht in der Nähe des Gerätes befindet. Auch die momentan verwendete Technologie unterscheidet sich immens von der Ultraschall-Technik: Bislang funktioniert die Stifterkennung über einen Digitizer im und ein Induktionsfeld über dem Display. Dank einer Spule im Pen wird der Stift erkannt.

ultrasound-s-pen-note-4-1

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Samsung Galaxy A51: So erwachsen sieht die neue Handy-Mittelklasse aus

Der entscheidende Vorteil der neuen Technologie liegt in der höheren Genauigkeit: Mittels der Ultraschall-Funktionalität ist das Gerät in der Lage, den genauen Abstand zum Stylus zu ermitteln – was Samsung eine Fülle an neuen Funktionen für den S Pen ermöglichen könnte.

Klingt auf jeden Fall spannend, bleibt nur die Frage offen, ob wir das Feature bereits im Galaxy Note 4 bewundern dürfen. Recht lange ist es zwar nicht mehr bis zur offiziellen Präsentation, die – sofern Samsung der selbst geschaffenen Tradition treu bleibt – auf der IFA in Berlin stattfinden dürfte. Es ist aber keineswegs unüblich, das Patente erst kurz vor der offiziellen Vorstellung beziehungsweise der Marktreife von Produkten eingereicht werden. Außerdem hat Qualcomm bereits Anfang des Jahres einen ersten Tablet-Prototypen mit der Ultraschall-Technik gezeigt, der von einem Snapdragon 805-Prozessor angetrieben wurde.

Ultraschall ist übrigens in letzter Zeit generell stark im Kommen, auch Google will bei seinem Chromecast auf eine ähnliche Technologie setzen.

Gewissheit werden wir wohl erst mit dem Startschuss zur IFA 2014 bekommen, der am 05. September dieses Jahres fällt. Wie ist eure Meinung zu dem neuen Patent? Interessante Entwicklung oder überflüssig? Meinungen in die Kommentare.

Quelle: SamMobile [via AllaboutSamsung]

Hinweis: Das Bild oben zeigt den S Pen eines Samsung Galaxy NotePRO 12.2 (Test).

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung