Samsung „A-Series“: Weiteres Galaxy Alpha-Smartphone passiert Zertifizierungsbehörde

Kaan Gürayer

Das Samsung Galaxy Alpha war offenbar nur die Vorhut: Nachdem vor wenigen Tagen bekannt geworden war, dass der südkoreanische Hersteller offenbar eine ganze Smartphone-Reihe im Design des schicken Smartphones mit Metallrahmen plant, erreicht uns heute anscheinend der erste Ableger der neuen „A-Serie“: Das SM-A500F, so die Modellnummer des Smartphones, hat die Bluetooth-Zulassung passiert und könnte bereits in wenigen Wochen vorgestellt werden. 

Die Bluetooth Special Interest Group , kurz SIG, ist eine Interessengemeinschaft von mehr als 8.000 Unternehmen, die die Entwicklung und Verbreitung des drahtlosen Übertragungsstandards fördern. Hat ein Smartphone Bluetooth an Bord, muss es vor dem Verkaufsstart bei der SIG vorstellig und zertifiziert werden – so, wie jetzt auch das Samsung SM-A500. Zur technischen Ausstattung des SM-A500 lässt sich aktuell noch wenig sagen, lediglich ein Dual-SIM-Kartenslot soll das Gerät laut Unterlagen der SIG verbaut haben. Allerdings ist das Smartphone schon in einem UserAgentProfile (UAProf) aufgetaucht, in dem unter anderem auch die Display-Auflösung sowie die verwendete Android-Version gelistet sind: 1.280 x 720 Bildpunkte soll das Gerät besitzen und auf Android 4.4 KitKat laufen. Des weiteren wird Samsung mit der neuen „A-Serie“ wohl auf den Selfie-Trend aufspringen und besonders gute Frontkameras verbauen – wie es beispielsweise auch beim Galaxy Note 4 der Fall sein wird. Letzten Gerüchten zufolge wird das Phablet eine 3,7 MP-Frontknipse an Bord haben – diese könnte ihren Weg auch in die A-Series-Geräte finden.

samsung-sm-a500f-ds-a-series-SIG

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Samsung Galaxy A51: So erwachsen sieht die neue Handy-Mittelklasse aus

Optisch soll sich die neue Smartphone-Serie, wie bereits erwähnt, am Samsung Galaxy Alpha orientieren, sprich: auch beim SM-A500, sowie den Brüdern SM-A300 und SM-A700, werden in irgendeiner Form Metallkomponenten integriert sein. Wie genau das in der Praxis dann ausschaut, ist zwar noch unklar, wahrscheinlich werden die Geräte aber den gleichen Metallrahmen wie das Galaxy Alpha aufweisen. Auf das 4,7 Zoll-Smartphone ist der südkoreanische Hersteller so recht stolz, dass er sich eine Scheibe von Apple abgeschnitten und in schicken Bildern den Fertigungsprozess des Smartphones illustriert hat.

Übrigens ist das SM-A500F mittlerweile nicht nur bei der SIG vorstellig geworden, sondern auch in der indischen Importdatenbank Zauba gelistet. Konkretes lässt sich den Angaben jedoch nicht entnehmen.

samsung-sm-a500f-zauba-a-series

Mit einer Vorstellung des SM-A500 wird in den nächsten Wochen gerechnet, wenngleich man das Gerät aber noch nicht auf der IFA 2014 erwarten sollte: Im Rahmen der Funkausstellung soll am 3. September ja schon das Samsung Galaxy Note 4 der Weltöffentlichkeit präsentiert werden. Mit der gleichzeitigen Vorstellung mehrerer Smartphones würde sich Samsung nur selbst Konkurrenz machen.

Quellen: Bluetooth SIG, Zauba [via SamMobile]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung