Ein Gerät für alles: Samsung kombiniert Smartphone, Tablet und Smartwatch

Philipp Gombert 3

Samsung gehört wohl zu den experimentierfreudigsten Unternehmen auf dem Smartphone-Markt. Nun arbeitet der südkoreanische Hersteller offenbar an einem 3-in-1-Gerät, das mithilfe eines flexiblen Displays Tablet, Smartphone und Smartwatch kombinieren soll.

Flexible Panels sind das nächste große Ding auf dem Display-Markt und bekanntlich arbeitet auch Samsung an besagter Technologie. Ein Patent zeigt nun ein mögliches Gerät, das Tablet, Smartphone und Smartwatch mithilfe eines flexiblen Displays kombiniert. Dabei geht das südkoreanische Unternehmen noch einen Schritt weiter als bei bisherigen Prototypen solcher Panels. Das beschriebene OLED-Display kann nicht nur gebogen und gefaltet, sondern auch gedehnt werden. Ältere Patente zeigten bereits ähnliche Technologien, allerdings wird nun erstmals eine Einsatzmöglichkeit behandelt.

samsung-patent-stretchable-display-device-3-in-1-b
samsung-patent-stretchable-display-device-3-in-1-c
Bilderstrecke starten(22 Bilder)
Samsung Galaxy Note 10: So schön soll das nächste Top-Smartphone aussehen

Samsung Galaxy X mit faltbarem Display soll 2017 erscheinen

Ob Samsung tatsächlich ein 3-in-1-Gerät mit dehnbarem Display präsentieren wird, muss sich noch herausstellen — schließlich handelt es sich lediglich um ein Patent. Das Display ist nicht die einzige Hürde, auch andere Komponenten müssten flexibel sein. Den Anfang macht voraussichtlich erstmal das Samsung Galaxy X — auch als „Project Valley“ bekannt. Angeblich setzt der Branchenprimus dabei auf einen 4K-Bildschirm mit Diamond-PenTile-Matrix. Das faltbare Smartphone soll 2017 auf den Markt kommen und die Flaggschiff-Reihe um das Galaxy S8, S8 edge, Galaxy Note 8 und Note 8 edge ergänzen.

Quelle: SamMobile

Samsung Galaxy S7 edge bei Amazon kaufen* Samsung Galaxy S7 edge mit Vertrag bei DeinHandy.de*

Samsung Galaxy S7 edge im Test (deutsch).

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung