Samsung bekommt Design-Patent für faltbares Tablet zugesprochen

Peter Hryciuk
Samsung bekommt Design-Patent für faltbares Tablet zugesprochen

Samsung hat in USA ein Design-Patent für ein faltbares Tablet zugesprochen bekommen, welches sich genau in der Mitte falten lässt. Dabei wird das Display nicht von Scharnieren unterbrochen, sondern ist über die ganze Fläche gezogen. Auf weiteren Bildern sind zudem eine Kamera und ein S Pen Einschub auf der Rückseite zu sehen.

Samsung hat vor fast genau einem Jahr auf der CES 2013 die flexiblen YOUM-Displays vorgestellt und mit dem Samsung Galaxy Round auch das erste Smartphone mit flexiblem OLED-Display auf den Markt gebraucht. Dabei ist das Display aber fest im Smartphone verbaut und bietet dort nur eine Wölbung. Geht man nach dem nun aufgetauchten Design-Patent, dann lässt sich das Tablet mit dem großen Display in der Mitte einfach zuklappen. So könnte man besonders große Geräte zum Transport halbieren und somit besser verstauen.

Unklar ist aktuell, wie Samsung den Knick in der Mitte des Displays realisieren möchte. Bisher lassen sich die in Produktion befindlichen Displays nicht komplett knicken, sondern nur in einem bestimmten Umkreis zusammenrollen. Ein solcher Knick würde für ein Display an der Stelle eine enorme Belastung bedeuten. Sollte Samsung die Entwicklung eines solchen Tablets bzw. des faltbaren Displays gelingen, wäre das schon ein großer Fortschritt und würde eine Fülle von neuen Möglichkeiten bieten. Bereits vor einem Jahr hat man an faltbare Tablets gedacht, die sich aber nur in einem Winkel von bis zu 90 Grad angewinkelt aufstellen lassen sollen. Ein komplettes Zusammenklappen ist da deutlich schwieriger zu realisieren.

Wir wissen natürlich nicht, wie weit die Entwicklung der flexiblen Displays bei Samsung mittlerweile fortgeschritten ist. Samsung wird uns natürlich noch nicht alles technisch Mögliche gezeigt haben. Da die CES 2014 aber vor der Tür steht, könnte das Unternehmen dort wieder einige neue Informationen verraten. Es wirkt aktuell aber zumindest so, dass man sich heute nicht da befindet, wo man sich vor einem Jahr in der Entwicklung von flexiblen Displays jetzt gerne gesehen hätte.

Was haltet ihr von einem so faltbaren Tablet?

via golem

* gesponsorter Link