Samsung: Eigene Android Wear-Smartwatch zur Google I/O erwartet [Gerücht]

Andreas Floemer 16

Die Google I/O ist nicht mehr fern, entsprechend mehren sich die Gerüchte über das, was das Unternehmen aus Mountain View uns vorstellen wird. Eines ist sicher: Die I/O-Keynote am kommenden Mittwoch wird sich zum Teil um das neue Wearables OS Android Wear und die ersten Smartwatches drehen. Wie Cnet unter Berufung auf Quellen, die mit der Materie vertraut sind, berichtet, soll neben LG und Motorola auch Samsung eine eigene auf Android Wear basierende Smartwatch vorstellen. 

Samsung: Eigene Android Wear-Smartwatch zur Google I/O erwartet [Gerücht]

Der südkoreanische Hersteller arbeite den Quellen von Cnet zufolge seit geraumer Zeit an einer Android Wear-Smartwatch. Man teste für dieses Produkt sowohl mit den hauseigenen Exynos-  als auch mit Qualcomms Snapdragon-Prozessoren, wie ein Informant zu berichten weiß. Bis dato sei noch unklar, welcher Prozessor letztlich im finalen Android Wear-Produkt zum Einsatz kommen werde. Bei LGs G Watch, die Hinweisen zufolge kurz nach der offiziellen Vorstellung am nächsten Mittwoch im Play Store angeboten wird, ist ein Snapdragon 400-Prozessor verbaut. Ähnlich dürfte es sich auch bei Motorolas Moto 360 verhalten.

Dass Samsung ein Hardware-Partner Googles für Android Wear ist, ist kein Geheimnis. Neben ASUS, Motorola, HTC, LG und weiteren wurde auch der südkoreanische Hersteller im Zuge der Ankündigung des Wearable OS im März genannt. Bislang wurde jedoch gemutmaßt, dass Samsung sein Produkt eher zur IFA als zur I/O vorstellen könnte. Dies scheint womöglich eine Fehlannahme gewesen zu sein.

Über die Smartwatch selbst – abgesehen davon, dass sie auf Android Wear basieren wird – ist wenig bekannt. Allerdings ist vor Kurzem bei der US-Zulassungsbehörde FCC eine Samsung-Smartwatch vorstellig geworden, bei der es sich um genau dieses Produkt handeln könnte. Diese Mitte Juni aufgetauchte Smartwatch mit der Modellnummer SM-R382 ist 10 Millimeter kürzer als die aktuelle Samsung Gear 2 (Hands-On), die im Zuge des Mobile World Congress (MWC 2014) in Barcelona enthüllt wurde und auf Samsungs Tizen OS basiert. Angesichts dessen, dass die neue Smartwatch kürzer ist, kann davon ausgegangen werden, dass sie ohne Homebutton auskommen könnte und somit per Gesten und Sprache gesteuert werden muss – ein mögliches Indiz für Android Wear.

samsung-android-wear-sm-r382_fcc_5

Ob Samsung nun tatsächlich als Dritter im Bunde am kommenden Mittwoch sein erstes Android Wear-Produkt enthüllt, werden wir sehr bald erfahren. Ausgeschlossen ist es auf jeden Fall nicht, denn Google und Samsung sind trotz diverser Meinungsverschiedenheiten enge Partner. Wir halten euch auf dem Laufenden und berichten selbstredend über die Neuerungen, die im Zuge der I/O-Keynote am kommenden Mittwochabend unserer Zeit präsentiert werden.

Quelle: Cnet, FCC [via SammyToday]

Hinweis: Auf dem Bild oben ist die Samsung Gear 2 Neo mit Android Wear-UI zu sehen. 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung