Samsung: Erste Tablets mit faltbarem Display könnten 2015 erscheinen

Oliver Janko 7

Faltbare Displays dominieren die Gerüchteküche mittlerweile seit Jahren, die Hersteller versprechen sich innovative Geräte mit neuen Formfaktoren. Samsung gilt gemeinhin als Vorreiter der Technologie. Das bestätigen nun aufgetauchte Pläne des südkoreanischen Unternehmens erneut: Bereits nächstes Jahr könnte das erste Samsung-Tablet mit faltbaren Display auf den Markt kommen.

Das Samsung Galaxy Round oder das LG G Flex zeigen schon jetzt in Ansätzen, was uns künftig erwarten wird: Displays werden aus ihrer vormals starren, planen Form entlassen und lassen sich biegen, um neue Formfaktoren für mobile Geräte zu ermöglichen. In näherer Zukunft sollen sie sich sogar falten lassen. Damit eröffnen sich gänzlich neue Möglichkeiten, beispielsweise kleine Smartphones mit ausziehbarem Bildschirm oder zusammenklappbare Devices, wie sie auch Samsung plant. Der Hersteller scheint dabei mit der Entwicklung schon relativ weit zu sein: Wie eine chinesische Quelle berichtet, soll der Hersteller bereits 2015 das erste Tablet mit einem faltbaren Display auf den Markt bringen. Schon Ende des Vorjahres zeigte Samsung bereits, wie der weitere Fahrplan aussieht, auch damals war von einem Marktstart im Jahr 2015 die Rede, folgendes Konzeptvideo wurde seinerzeit auch gezeigt:

Zu den technischen Daten des Panels gibt es bereits Gerüchte: Das OLED-Display soll zwischen acht und neun Zoll in der Diagonale messen und mit Full HD, also 1920 x 1080 Pixeln, auflösen. Die Besonderheit: Durch zweimaliges Falten des Panels soll das Tablet in eine Art dickeres Smartphone verwandelt werden können, mit Touchscreens auf beiden Seiten.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Samsung Galaxy A51: So erwachsen sieht die neue Handy-Mittelklasse aus

faltbare-displays-samsung-patent

Ein Samsung-Patent zeigt, wie ein Gerät mit faltbarem Display aussehen könnte.

Ein Prototyp der Technologie soll gerüchteweise bereits existieren; läuft alles glatt, könnten wir das Tablet bereits nächstes Jahr zu sehen bekommen. Ob das Gerät dann auch in unseren Breitengraden auftaucht oder vorerst nur im asiatischen Raum vertrieben wird, ist noch ebenso unklar wie es an weiteren Informationen zur technischen Ausstattung mangelt. Zudem wird interessant zu sehen, wie Samsung Android anpassen wird, damit das Betriebssystem auch mit faltbaren Displays einwandfrei läuft.

Es ist also noch ein weiter Weg bis zur endgültigen marktreife der Technologie, die Richtung sieht aber vielversprechend aus. Was haltet ihr von faltbaren Tablets und Smartphones? Durchdachte Sache oder überflüssiges Extra?

Quelle: daum.net [via Android Authority]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung