Samsung Exynos 5: Premiere im 250-Dollar Chromebook

Amir Tamannai 27

Dereinst hatten wir Samsungs kommenden Exynos 5-Chipsatz ja schon im Galaxy S3, dann im Note und auch in einem gigantischen Tablet erwartet, bislang ist das Next-Gen-SoC aber in noch keinem erhältlichen Gerät eingesetzt worden – bis heute: Google hat nun ein Chromebook von Samsung vorgestellt, das mit dem Exynos 5 läuft und nur 249 Dollar kosten soll.

Samsung Exynos 5: Premiere im 250-Dollar Chromebook

Über den Sinn und Unsinn der Cloud-basierten Chromebooks auf einem Markt, der vor vollwertigen Windows- und MacOS-Notebooks sowie Android- und iOS-Tablets nur so strotzt und demnächst aller Wahrscheinlichkeit nach von Windows 8 noch einmal gehörig aufgemischt werden wird, darf man sich laut und lange streiten. Möchten wir hier aber gar nicht tun, sondern vielmehr vermelden, dass Samsungs neuester Exynos 5-Chipsatz endlich ein erstes Zuhause gefunden hat; und zwar in einem ebendieser Chromebooks.

Googles „Neues“ kommt mit einem 11,6 Zoll großen Screen in der Auflösung von 1366 x 768, wiegt 1,1 kg und ist nur 20 Millimeter dick – was eben auch durch den lüfterlosen Cortex A15 Samsung Exynos 5-Zweikernchip (5250) möglich wird. Dass der Chip einiges auf den Kasten hat, haben wir ja schon gesehen. Dem stehen 2 GB RAM zur Seite, 16 GB interner Speicher müssen für das Arbeiten in der Cloud ausreichen.

Das Beeindruckendste am neuen Samsung/Google Chromebook dürfte aber neben dem Chipsatz der Preis sein: Für 249 Dollar erhält man, wie engadget es formuliert, „80 Prozent einer Mac-Einstiegslevel-Experience zu einem Viertel des Preises“ – vorausgesetzt natürlich man kommt mit der Fokussierung auf die Cloud und Webapps klar. Interessant ist das Design des Gerätes, das in seiner Alu-Unibody-Fertigung und dank des Button-losen Trackpads schon deutlich an ein Macbook erinnert.

engadget hat auch gleich ein Hands-On-Video zum Exynos 5-Chromebook parat, inklusive einer Demonstration der Synchronisierung von Suchanfragen zwischen Chromebook und Android-Smartphone:

Chromebooks beiseite: Wir hoffen, dass der neue Exynos 5, der somit offensichtlich serienreif ist, bald auch in Geräte mit Android-OS verbaut wird.

Quelle: engadget [via mobilegeeks.com]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung