Samsung Galaxy A3 SM-A300: Neuer Galaxy Alpha-Ableger in Benchmark und UA-Profil gesichtet

Tuan Le 4

Wie zuvor schon bekannt geworden ist, wird Samsung die haptisch und optisch hochwertige Alpha-Serie erweitern: Neben dem Galaxy A5 wurde nun auch das offenbar kleiner Schwestermodell Samsung SM-A300, mutmaßlich Samsung Galaxy A3, gesichtet: So taucht es im GFXBenchmark auf und bietet dem Datenblatt nach zu urteilen eher durchschnittliche Spezifikationen. Dies wird auch in einem UAProf (User Agent-Profil) bestätigt, welches sich auf der offiziellen Website von Samsung finden lässt.

Samsung Galaxy A3 SM-A300: Neuer Galaxy Alpha-Ableger in Benchmark und UA-Profil gesichtet

Neben dem SM-A500 und dem SM-A700 ist auch das Samsung SM-A300 als weiteres Mitglied der Alpha-Reihe von Samsung im Gespräch. Entsprechend wird zumindest bereits erwartet, dass das Smartphone einen Metallrahmen besitzen und ebenfalls mit einem recht schicken Design in verschiedenen Farben aufwarten wird. Nun gibt es auch einen Ausblick darauf, welche Spezifikationen uns bei dem Gerät erwarten werden: In einem GFXBenchmark-Resultat ist das Smartphone als SM-A3000 gelistet worden, dort ist die Rede von einem 4,8-Zoll-qHD-Display – wobei man die von Benchmarks nur errechneten Bildschirmgrößen grundsätzlich nicht so genau nehmen sollte.

SM-A300-GFXBench-alpha

Ebenfalls befindet sich ein Snapdragon 410-SoC, bestehend aus vier ARM Cortex A53-Rechenkernen bei einer Taktung von 1,2 GHz sowie die Adreno 306-GPU mit an Bord, was für eine gute Leistung bei geringem Stromverbrauch bürgt. Der Arbeitsspeicher ist mit 1 GB RAM aber etwas knapp bemessen und auch beim 8 GB umfassenden internen Speicher könnte es eng werden. Zumindest sollte, wie von Samsung gewohnt, aber eine Speichererweiterung via microSD möglich sein. Während die rückseitige Kamera laut Benchmark eine Auflösung von 8 MP besitzen wird, schießt die Frontkamera Fotos mit einer Auflösung von 2 MP. Als Software kommt Android 4.4.4 KitKat zum Einsatz, wie für gewöhnlich mit der TouchWiz-Oberfläche von Samsung.

UA-Profil-SM-A300

Es ist unklar, weshalb das SM-A300 im Benchmark als SM-A3000 gelistet wird, doch anhand eines UA-Profils von der offiziellen Samsung-Website des SM-A300F, welches die gleiche Auflösung listet und ebenfalls vom Cortex A53 spricht, kann man durchaus von einer Übereinstimmung der beiden Geräte ausgehen. Abzuwarten bleibt, wann und zu welchem Preis das Smartphone hierzulande verfügbar sein wird – zu hoffen ist, dass die Preise trotz des gehobenen Designs angesichts der eher durchschnittlichen Spezifikationen nicht allzu hoch liegen werden.

Quellen: Samsung-UAprof, GFXBench [via AndroidOS]

Hinweis: Das Artikelbild oben zeigt das Samsung Galaxy Alpha, nicht das Samsung SM-A300.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung