Erst am Wochenende gab es die beiden Samsung-Smartphones der A-Serie – das Galaxy A5 und das A3 – auf einigen Fotos zu sehen. Die gleiche Quelle aus der die Bilder stammen, reicht nun noch ein Hands-On-Video nach, in dem die noch unveröffentlichten Geräte von allen Seiten zu begutachten sind.

 

Samsung Electronics

Facts 

Die Leaks zu den Galaxy A-Modellen wollen nicht abebben: Nach Sichtungen in Benchmarks, auf diversen Fotos und der Veröffentlichung möglicher Preise gibt es jetzt ein erstes Hands-On-Video von zweien der drei kommenden Unibody-Geräte zu bestaunen. Das Video stammt, wie die beiden Fotos vom Wochenende, aus der Hand des Blogs Android Mexico, die die Geräte aus unerfindlichen Gründen bereits begutachten konnten. Bei den drei Geräten im Video handelt es sich um das Galaxy A5 SM-A500 (Links), das Galaxy Alpha (Mitte) und das Galaxy A3 SM-A300 (Rechts):

Im Unterschied zum Galaxy Alpha, das bereits erhältlich ist, verfügen beide Galaxy A-Modelle offenbar über ein Unibody-Gehäuse, bei der sich die Rückseite nicht abnehmen und der Akku sich entsprechend nicht austauschen lässt. Beim Galaxy Alpha ist dies indes noch der Fall. Stattdessen soll sich der interne Speicher mittels microSD-Karte erweitern lassen, diese Eigenschaft fehlt indes dem Alpha. Ein Blick auf die rechten Seiten der Galaxy A-Smartphones offenbart möglicherweise entsprechende microSD-Einschübe, wobei man auch vermuten könnte, dass es sich bei beiden um SIM-Karten-Slots handeln könnte. Wie aus den Screenshots ersichtlich ist, basieren beide Geräte auf Android 4.4.4 mitsamt Samsungs hauseigener TouchWiz-Oberfläche.

samsung-galaxy-a5-android-version

In Sachen Ausstattung sollen sich die Geräte in einigen Punkten ähneln: Beide verfügen über einen 64-Bit-Snapdragon 410-Prozessor von Qualcomm und angeblich 1 GB RAM. Bisher munkelte man, dass nur das Galaxy A3 ein Snapdragon 410-SoC verbaut haben sollte, doch dank eines Benchmarks zeigt sich, das auch das Galaxy A5 den gleichen Prozessor an Bord haben dürfte.  Das A5-Modell soll ferner über 16 GB internen Speicher und ein 5-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln verfügen. Dem Galaxy A3 wird nachgesagt, mit 8 GB Flash-Speicher bestückt zu sein und ein 4,8 Zoll in der Diagonale messendes Display mit magerer qHD-Auflösung von 960 x 540 Pixeln zu besitzen.

samsung-galaxy-a3-android-version

Abgesehen von den neuen Eindrücken der Galaxy A-Geräte in Bewegtbild gibt es auch erste Gerüchte zum Release. Nach Informationen, die SamMobile zugespielt wurden, soll das Galaxy A5 im Laufe des Novembers, also gerade noch passend zum Weihnachtsgeschäft, vorgestellt werden. Ganz ausgeschlossen ist zudem nicht, dass die beiden weiteren Modelle im gleichen Zeitrahmen enthüllt werden.

Quellen: Android Mexico @ YouTube, SamMobile [via Slashgear]

► Samsung Galaxy Alpha bei Amazon bestellen