Vor knapp zwei Tagen ist das Samsung Galaxy Alpha (SM-G850F) samt den technischen Daten in einem Onlineshop aufgetaucht. Nun ist der vermeintliche iPhone 6-Konkurrent bei der US-amerikanischen Zulassungsbehörde FCC durchgewunken worden.

Laut dem Eintrag der Kommunikationsbehörde ist das Galaxy Alpha 67 Millimeter breit und 133 Millimeter hoch, womit es ziemlich handlich sein dürfte. Zum Vergleich: Das Galaxy S5 ist mit 73 x 142 mm deutlich größer. Dies geht einher mit den bisherigen Gerüchten, die besagen, dass das Galaxy Alpha ein nur 4,7-Zoll großes Display besitzen wird.

Außerdem lässt sich den Dokumenten der US-amerikanischen Zulassungsbehörde entnehmen, dass das Galaxy Alpha Bluetooth 4.0, NFC, WLAN und LTE unterstützen wird. Des Weiteren ist die Zertifizierung bei der Behörde immer auch ein Zeichen für einen baldigen Release. Weitere Details offenbart die FCC jedoch nicht.

Bisherigen Gerüchten zufolge wird das Samsung Galaxy Alpha von einem Exynos Octa-Core-Prozessor mit Cortex-A15-Architektur angetrieben. Die Auflösung des 4,8-Zoll großen Displays soll dabei bei 720p liegen. Auf der Rückseite soll sich außerdem eine 12-Megapixel-Kamera befinden. Als Betriebssystem ist Android 4.4.4 KitKat im Einsatz.

Quelle: FCC via: PhoneArena