Samsung Galaxy J: Bunter Smartphone-Mix aus Galaxy S4 und Note 3 durchgesickert

Frank Ritter 13

Samsung überrascht mit einem neuen High-End-Smartphone, wenn man einem aktuellen Leak aus Fernost glaubt: Das Galaxy J SC-02F kommt mit einer Spezifikationstabelle, die sich großzügig sowohl beim Galaxy S4 als auch beim Galaxy Note 3 bedient und neben Weiß auch in Pink und Blau auf den Markt — vorerst jedoch wohl nur in Japan — kommen wird. Zum Gerät sind neben Spezifikationen nun auch erste Bilder durchgesickert.

Samsung Galaxy J: Bunter Smartphone-Mix aus Galaxy S4 und Note 3 durchgesickert

Der japanische Mobilfunkmarkt ist ein spezieller: So haben Android-Smartphones dort nicht nur oftmals schrillere Farben und verfügen über eine Empfangseinheit für mobil TV, sie kommen auch von Herstellern, die anderswo in der Welt kaum eine Rolle für die Branche spielen, so etwa Fujitsu und Sharp. Natürlich sind aber auch globale Player wie Samsung in Japan vertreten, passen aber mitunter ihre Produktpalette für den Markt an.

Neben dem Sony Xperia Z1 f ist nun ein weiteres interessantes Gerät aus dem Herbst-/Winterkatalog des japanischen Mobilfunkanbieters NTT DoCoMo geleakt: das Samsung Galaxy J, ein Hybrid aus Galaxy S4 und Galaxy Note 3.

samsung-galaxy-j-front-back

Das Gerät verfügt mutmaßlich über eine Plastikrückseite und die gleiche eckige Grundform wie Galaxy Note 3 (Hands-On) und Galaxy S4 (Test). Ins Auge fällt das Smartphone mit seinem 5 Zoll Full HD-Display vor allem, weil es die schwarze Front mit einer abnehmbaren Rückseite in einer von drei markanten Farben kombiniert: Blau, Pink oder Weiß. Auch der Home-Button besitzt die jeweilige Rückenfarbe.

samsung-galaxy-j-farben

Zu den weiteren Spezifikationen nennt das japanische rbmen-Blog ein Snapdragon 800 Quad Core-SoC und üppige 3 GB RAM sowie die etwas vage Aussage, dass Android Jelly Bean an Bord sei. Die französische Seite nowhereelse.fr will zudem wissen, dass das Smartphone einen 2.600 mAh-Akku besitzt, mit einer 13 MP-Kamera ausgestattet ist sowie staubgeschützt und wasserdicht sein soll.

Aufgrund seines Designs finden wir das Samsung Galaxy J durchaus interessant, angesichts der Marktsituation bei uns und des in Richtung Japan-only tendierenden Namens gehen wir derweil nicht davon aus, dass wir das Gerät in unseren Breitengraden zu sehen bekommen. Natürlich lassen wir uns aber auch eines Besseren belehren und berichten gegebenenfalls.

Noch diese Woche werden wir weitere Details zum Gerät selbst erhalten — am 10. Oktober wird NTT Docomo sein Herbst- und Winter-Lineup offiziell vorstellen und damit sowohl das Galaxy J als auch das Sony Xperia Z1 f.

Wie gefällt euch das Galaxy J? Sollte Samsung auch bei uns mehr Mut zur Farbe beweisen? Meinungen in die Kommentare.

Quellen: rbmen, nowhereelse.fr [via Pocket-Lint]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung