Samsung: Galaxy Note 4 mit gebogenem Display und Gear Glass auf der IFA 2014 [Gerücht]

Rafael Thiel 4

Auf der diesjährigen IFA im September gedenkt Samsung wieder groß aufzutrumpfen. Den Gerüchten nach wird das Galaxy Note 4 in zweierlei Ausführung erscheinen: Neben dem regulären Phablet soll auch eine Version mit gebogenem Display für ausgewählte Märkte vorgestellt werden. Obendrein planen die Südkoreaner, in Berlin mit einem Google Glass-Konkurrenten aufzuwarten – genannt Gear Glass.

Samsung: Galaxy Note 4 mit gebogenem Display und Gear Glass auf der IFA 2014 [Gerücht]

Es war eigentlich abzusehen, dass Samsung auf der diesjährigen IFA das Galaxy Note 4 vorstellen wird, schließlich wurden auch die anderen Ableger der Phablet-Reihe stets im Rahmen unserer Hausmesse der Öffentlichkeit gezeigt. Die Korea Times bestätigt diese naheliegende Vermutung nun, weiß jedoch sogar noch mehr über das nächste Phablet des südkoreanischen Herstellers zu berichten. So plant Samsung angeblich, gleich zwei Versionen des Galaxy Note 4 auf der IFA zu zeigen. Das eine Modell soll demnach auf ein reguläres AMOLED-Display setzen, während der Bildschirm der zweiten Variante gebogen und flexibel ist – wie schon beim eher experimentellen Galaxy Round. Allerdings sei letzteres Modell lediglich für ausgewählte kleinere Märkte gedacht und mehr als Konzeptstudie zu verstehen, so ein Zulieferer von Samsung gegenüber der südkoreanischen Tageszeitung. Ob jedoch die Benutzung eines S-Pen auf gebogenem Grund ähnlich praktisch ist, wie auf dem regulären Galaxy Note, sei dahingestellt.

samsung-galaxy-round-7
Das Samsung Galaxy Round könnte als Vorbild für die Galaxy Note 4-Variante dienen.

Ebenjener Hardware-Partner von Samsung kündigte gegenüber den Korea Times zudem ein Konkurrenzprodukt zu Google Glass an – auf das frühere Gerüchte bereits hindeuteten. Mehr Informationen zur bereits mehrmals kolportierten Gear Glass weiß die Quelle derweil leider nicht zu berichten. Aufgrund des fehlenden „Galaxy“-Zusatzes im Namen wird davon ausgegangen, dass Samsung auch bei seiner Datenbrille auf das hauseigene Tizen OS setzen wird – wie auch schon bei seinen Smartwatches (Gear 2 Hands-On) geschehen. Angesichts der Tatsache, dass Google Glass in der finalen Version noch immer auf sich warten lässt, könnte Samsung mit einer Vorstellung der Gear Glass auf der IFA im September Google zuvorkommen und langfristig davon profitieren. Letztendlich ist jedoch fraglich, ob Samsung in der Lage ist, qualitativ mit Google Glass mitzuhalten – schließlich hat man in Mountain View mit Google Now und Co. einigen Mehrwert gegenüber der Konkurrenz zu bieten.

Wäre ein gebogenes Samsung Galaxy Note 4 oder eine Gear Glass etwas für euch? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare.

Quelle: Korea Times [via Android Community]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung