Bis Samsung sein Galaxy Note 5 offiziell präsentieren wird, dauert es zwar noch eine Weile, in letzter Zeit häufen sich allerdings die Leaks und Gerüchte. Nun ist das Video einer 3D-Illustration des nächsten Samsung-Phablets an die Öffentlichkeit gelangt. 

 

Samsung Electronics

Facts 

„Zu etwa 80 Prozent“ vertrauenswürdig soll die Quelle sein, behauptet der Twitter-Leaker @onleaks, der auch für die französische Seite nowhereelse.fr verantwortlich ist und die dreidimensionalen Bilder des Samsung Galaxy Note 5 in ein Video gepackt hat. Die gezeigten Renderings lassen einige interessante Schlüsse auf das Gerät zu: So ähnelt die Designsprache stark der des Samsung Galaxy S6, Informationen über das verwendete Material stellt der Clip allerdings nicht bereit. Auch auf einen USB Type C dürfte Samsung – zumindest dem Video nach zu urteilen – verzichten, dafür soll der S Pen mit einer Art „Auto Eject“-Funktion aufwarten können, also automatisch aus dem Einschub springen. Vor allem der herkömmliche USB-Slot verwundert, hieß es doch noch vor wenigen Wochen, Samsung würde auf den wesentlich praktischeren USB 3.1 Typ C-Port setzen. Auch der automatisch ausfahrbare Stylus war bereits Thema.

Neben @onleaks sind auch auf der italienischen Tech-Seite HDBlog.it einige Konzeptbilder veröffentlicht worden, die sich im Ansatz mit den CAD-Bildern decken.

Zahlreiche Versuche also, ein Bild des kommenden Phablets zu schaffen. In allen anderen Punkten herrscht aber nach wie vor Unklarheit: Zwar gibt es schon einige Gerüchte zur Ausstattung, vor allem das 5,7 bis 5,9 Zoll messende 2K- oder 4K-Display dreht immer wieder seine Runden in der Gerüchteküche, bestätigt ist bislang aber noch nichts. Außerdem hieß es vor einiger Zeit, Samsung werde auch eine abgeschwächte Zen-Version des Phablets bringen. Es gilt als sicher, dass Samsung sein Galaxy Note 5, wie auch die Vorgängermodelle, im Rahmen der IFA in Berlin vorstellen wird.

Quelle: Twitter, HDBlog, via Sammobile

Samsung Galaxy Note 4 bei Amazon kaufen

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Oliver Janko
Oliver Janko, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?