Samsung Galaxy Note 7: Iris-Scanner in Aktion, Einschränkungen und neue Pressebilder

Peter Hryciuk 11

Die offizielle Präsentation des Samsung Galaxy Note 7 rückt immer näher und nun sind weitere Details zum verbauten Iris-Scanner aufgetaucht. In einem kurzen Video wird die Schnelligkeit bei der Anmeldung demonstriert, es gibt aber auch deutliche Einschränkungen bei der Nutzung.

Samsung Galaxy Note 7: Iris-Scanner in Aktion

Das Galaxy Note 7 wird das erste Smartphone von Samsung sein, das mit einem Iris-Scanner ausgestattet ist. Damit wird das Unternehmen einen weiteren biometrischen Sensor in dem Android-Phablet verbauen und somit eine zusätzliche Möglichkeit zur sicheren Anmeldung bieten. Die Sensoren des Scanners sind über dem Display untergebracht und scannen beispielsweise auf dem Lockscreen die Iris. Ein nun aufgetauchtes Video zeigt, dass das scheinbar wirklich sehr schnell und gut funktioniert.

Samsung Galaxy Note 7 Iris-Scanner in Aktion.

Iris-Scanner des Galaxy Note 7 mit deutlichen Einschränkungen

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Samsung Galaxy A51: So erwachsen sieht die neue Handy-Mittelklasse aus

In dem Video macht es den Eindruck, als ob der Iris-Scanner des Samsung Galaxy Note 7 zügug arbeiten würde. Die Technologie ist aber noch nicht so weit, um wirklich in jeder Situation zu funktionieren, wie es mittlerweile bei Fingerabdruckscannern der Fall ist. Einige Screenshots aus China haben nun die Einschränkungen des Iris-Scanners im Note 7 enthüllt. Demnach wird dort davor gewarnt, den Iris-Scanner bei Babys und Kindern zu verwenden, da dieser schädlich für die Augen sein kann. Eltern könnten auf die Idee kommen, die Anmeldung per Iris einzurichten, um den Kindern einen einfacheren Zugang zum Smartphone zu gewähren. Das sollte aber unterlassen werden.

galaxy-note-7-iris-scanner-einschränkungen

Der wirkliche Dealbreaker könnte aber bei Nutzern liegen, die eine Brille tragen oder Kontaktlinsen verwenden. Dort soll der Iris-Scanner des Samsung Galaxy Note 7 nämlich Probleme bei der Authentifizierung bekommen. Sollte man die Brille abnehmen müssen zur Nutzung, wäre die Funktion damit für die meisten Brillenträger unbrauchbar. Ähnliches gilt auch für die Nutzung bei direktem Sonnenlicht. Es wird sich also noch zeigen müssen, wie gut der Scanner im normalen Alltag funktioniert.

Samsung Galaxy Note 7 auf neuen Pressebildern

Das Samsung Galaxy Note 7 zeigt sich unterdessen wieder auf neuen Pressebildern und bestätigt damit das bereits erwartete Design. Wir sehen erstmals auch das Modell in Gold, dazu die blaue Version und die Variante in Silber. Schwarz ist dieses Mal leider nicht mit dabei.

via sammobile, 2, 3

Samsung Galaxy S7 edge bei Amazon kaufen*Samsung Galaxy S7 edge mit Vertrag bei DeinHandy.de*

Video: Samsung Galaxy S7 edge im Test

Samsung Galaxy S7 edge im Test (deutsch).

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung