Obwohl Samsung dazu rät, das Galaxy Note 7 bis zum Umtausch auszuschalten und nicht aufzuladen, nehmen die Kunden die Warnung nicht ernst. Laut einer Analyse von Apteligent hat sich das Nutzungsverhalten in keiner Weise geändert.

Samsung Galaxy Note 7: Besitzer pfeifen auf die Warnung

Das Samsung Galaxy Note 7 wurde mit einem fehlerhaften Akku ausgeliefert und weltweit zurückgerufen. In Deutschland beginnt der Austausch in der kommenden Woche am Montag, wobei Samsung vor wenigen Tagen auch hierzulande explizit davor gewarnt hat, das Smartphone bis zum Austausch zu verwenden. Es sind mittlerweile über 70 Schadensfälle bekannt und die Gefahr ist damit real. Das scheint die meisten Besitzer des High-End-Smartphones aber kaum zu kümmern.

Laut einer Analyse von Apteligent hat die Nutzung des Smartphones bei der Ankündigung der Rückrufaktion und bei der Warnung vor der Verwendung zwar etwas nachgelassen, sich danach aber wieder erholt. Demnach haben die Warnungen von Samsung absolut keinen Einfluss auf die Besitzer.

Apteligent-GalaxyNote7-Adoption

Besitzer wollen nicht auf das Galaxy Note 7 verzichten

Die meisten Besitzer wollen ihr Samsung Galaxy Note 7 zwar so schnell wie möglich austauschen, doch bis dahin sehen diese keinen Grund, wieso man es nicht weiter nutzen kann – wenn man den Aufladevorgang „überwacht“. Einige Besitzer gehen auch dazu über den Akku nicht mehr auf über 60 Prozent zu laden, um nicht in den kritischen Bereich zu kommen, in dem der Akku sich beim Aufladen tatsächlich entzünden soll.

Die kaum abgenommene Nutzung des Note 7 liegt möglicherweise daran, dass die Kommunikation mit den Providern und Samsung schwierig ist. Samsung möchte Besitzern des Galaxy Note 7 zwar auch in Deutschland ein Leihgerät stellen, doch die umfangreiche Einrichtung des neuen Smartphones für so eine kurze Übergangszeit scheint den Kunden auch nicht zu passen.

Es ist zwar eine schwierige Situation, die in der Form noch nicht da war, doch man sollte sich schon an Warnungen von Herstellern halten. Demnach empfehlen auch wir, das Samsung Galaxy Note 7 bis zum Austausch nicht mehr zu verwenden. Hoffentlich läuft die Austauschaktion dann reibungslos und ohne große Verzögerungen. Der reguläre Verkauf in Deutschland soll am 24. Oktober wieder starten – mit einer Geschenkkarte von 100 Euro.

Quelle: apteligent via androidauthority

Samsung Galaxy S7 bei Amazon kaufen Samsung Galaxy S7 mit Vertrag bei DeinHandy.de

Video: Samsung Galaxy Note 7 ausprobiert

Samsung Galaxy Note 7: Hands-On

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.