Samsung: Galaxy Note 7 sofort ausschalten, nicht aufladen oder verwenden [Update: Auch in Deutschland]

Peter Hryciuk 53

Samsung und die US-Verbraucherschutzbehörde CPSC haben endlich empfohlen, das problembehaftete Galaxy Note 7 nicht mehr zu nutzen. Das High-End-Phablet mit dem explosiven Akku soll sofort ausgeschaltet, nicht aufgeladen und nicht verwendet werden. Der Verkauf wird zudem bald illegal.

Samsung: Galaxy Note 7 sofort ausschalten, nicht aufladen oder verwenden [Update: Auch in Deutschland]

Samsung: Galaxy Note 7 sofort ausschalten!

Update vom 10.09.2016, 20:50 Uhr: Samsung Deutschland hat nun die gleiche Warnung ausgesprochen. Kunden, die das Note 7 bereits erhalten haben, sollen es ausschalten und nicht mehr nutzen. Es wird empfohlen, das vorherige Smartphone zu verwenden. Sollte kein Gerät vorhanden sein, möchte Samsung ein Ersatzgerät für die Zwischenzeit bereitstellen. Der Hinweis soll bei der Registrierung zum Austausch angegeben werden. Das Austauschprogramm soll wie angekündigt am 19. September beginnen.

Originalartikel vom 10.09.2016:

Nachdem Samsung vor einer Woche offiziell den Verkauf des Galaxy Note 7 gestoppt und den Marktstart in Deutschland und vielen weiteren Ländern verschoben hat, wurde eine Rückrufaktion angekündigt. Da Samsung die Rückrufaktion auf freiwilliger Basis gestartet und nicht mit der US-Behörde CPSC (Consumer Product Safety Commission) abgesprochen hat, war der Verkauf in den USA weiterhin möglich – was spektakuläre Folgen hatte. Es wurden Hotelzimmer verwüstet und sogar Häuser sowie Autos abgefackelt. Zuletzt hat die Bundesluftfahrtbehörde der Vereinigten Staaten (FAA) empfohlen, das Smartphone nicht in Flugzeugen zu nutzen – was zu einem Kurssturz der Samsung-Aktie und einem Wertverlust von 10 Milliarden Dollar geführt hat. Allein für die Austauschaktion der Note-7-Smartphones rechnen Experten mit Kosten in Höhe von einer Milliarde Dollar – unabhängig von potenziellen Klagen, die Samsung durch die Vorfälle noch drohen könnten.

Eine Woche hat es nun gedauert, bis Samsung mit der US-Behörde CPSC zusammengearbeitet und einen offiziellen Rückruf gestartet hat. Sowohl Samsung als auch die Consumer Product Safety Commission haben ausdrücklich geäußert, dass das Galaxy Note 7 sofort ausgeschaltet, nicht mehr genutzt oder aufgeladen werden soll. Das gilt für alle im Umlauf befindlichen Smartphones. Die Zusammenarbeit mit der CPSC wird zudem dafür sorgen, dass der Verkauf des fehlerhaften Smartphones illegal wird. Es wird ein sofortiger Austausch nahegelegt.

Bilderstrecke starten
22 Bilder
Samsung Galaxy Note 10: So schön soll das nächste Top-Smartphone aussehen.

Samsung Galaxy Note 7 austauschen

Ab dem 19. September wird in Deutschland das Austauschprogramm für das Samsung Galaxy Note 7 anlaufen. Neue Geräte werden speziell gekennzeichnet. Dazu haben wir euch gestern bereits mit ersten Informationen versorgt. Da in Deutschland ebenfalls Galaxy Note 7 ausgeliefert wurden, sollten Besitzer des Smartphones die Warnung ernst nehmen und das Gerät auch unter Aufsicht nicht mehr aufladen. Während es in den USA kleinere Entschädigungen geben wird, ist davon in Deutschland keine Rede.

Quelle: Samsung-NewsCPSC via thevergephonearena Update: Samsung Deutschland

Samsung Galaxy S7 edge bei Amazon kaufen * Samsung Galaxy S7 edge mit Vertrag bei DeinHandy.de *

Samsung Galaxy Note 7: Hands-On.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung