Samsung Galaxy S3: Doch kein Android 4.4?

Martin Malischek

Lange Zeit schien klar gewesen zu sein: Das Galaxy S3 wird, laut Plänen von Samsung, ein Update auf Android 4.4 erhalten. Doch mittlerweile tauchen immer mehr Stimmen auf, die immer weniger hoffen lassen – vor allem für europäische Modelle des alten Flaggschiffes.

Harte Fakten oder eine Bestätigung von Samsung selbst gibt es zwar nicht, dennoch sieht es für (europäische) S3-Besitzer wohl eher schlecht als recht aus. Diese Vermutung lässt sich zumindest aufgrund einiger Statements von Sammobile treffen, die meist stark involviert sind. Laut aktuellen Gerüchten soll es nur zu einem Update bei den amerikanischen S3-Modellen mit 2 GByte Arbeitsspeicher kommen.

Dies wird vor allem an der Tatsache festgemacht, dass es noch keine Testversionen der Aktualisierung für unsere S3-Version gibt. Da das Update jedoch bereits im Mai kommen soll, wäre es bereits höchste Zeit, die Software zu testen.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Samsung Galaxy A51: So erwachsen sieht die neue Handy-Mittelklasse aus


Zwar bekommen amerikanische S3- sowie auch S3 mini-Modelle von Samsung mit großer Wahrscheinlichkeit ein Update, aber von einer europäischen Version konnten wir euch bisher nicht berichten. Den aktuellen Fakten zu Folge scheint es sehr wahrscheinlich, dass es auch dabei bleiben wird und deutsche Nutzer auf dem Trockenen sitzen bleiben.

Auch wenn wir euch leider kein klares „ja“ oder „nein“ an den Kopf werfen können, bleibt eines sicher: Schlauer sind wir schon in wenigen Wochen.

Quelle: SamMobile

Nichts mehr verpassen? Dann folge GIGA Android bei FacebookGoogle+ und Twitter!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung