Samsung Galaxy S4 fängt Feuer: Kein Umtausch bevor das Video gelöscht wurde

Martin Malischek

Natürlich ist ein Unternehmen nicht erfreut, wenn nicht gerade unglimpfliche Defekte ihrer Geräte im Internet öffentlich  gemacht werden. Vor allem nicht, wenn es beim harmlosen Laden beginnt Feuer zu fangen. Samsung trieb es hier trotzdem auf die Spitze: So forderte das koreanische Unternehmen den betroffenen Nutzer auf, das Beweisvideo in dem das Flaggschiff Feuer fing zu löschen, da sonst kein Umtausch erfolgen würde.

Die feine, englische Art haben die Koreaner wohl nicht drauf. Samsung hat das im Fall von dem Youtube-User GhostlyRich bewiesen, dieser lud ein Video hoch auf dem zu sehen war, wie sein Galaxy S4 beim Laden Feuer fängt. Erst im Oktober versprach Samsung bei solchen Defekten schnelle Hilfe.

Video löschen - oder das Gerät wird nicht ausgetauscht

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Samsung Galaxy A51: So erwachsen sieht die neue Handy-Mittelklasse aus

Da dieser das Gerät erst vor Kurzem erworben hat, ist es ein Garantiefall. Doch Samsungs Antwort in dem relativ langen Schreiben empört den Käufer, der von Apple in den Android-Markt umgestiegen ist: Der südkoreanische Hersteller möchte das Gerät erst austauschen, wenn das Video entfernt worden ist.

samsung galaxy s4 caught fire proof for samsung.
Dieser handelte in dem Fall genau richtig: Er machte öffentlich, dass Samsung ihn dazu zwingen will, das Video zu entfernen. Natürlich ist es verständlich, dass Samsung solche Videos nicht in der Öffentlichkeit haben will, aber eine einfache Bitte es zu entfernen hätte es sicherlich auch getan.

Was meint ihr? Hat Samsung hier den Bogen überspannt?

Quelle: androidbeat

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung