Das bunte Sammelsurium an Gerüchten, Leaks und Bildern zum Samsung Galaxy edge+ findet so langsam ein Ende – immerhin wird das Gerät wohl noch in dieser Woche offiziell vorgestellt. Ein vielleicht letztes Mal dürfen wir euch aber noch über unbestätigte Neuheiten informieren: Es geht um den Preis des Gerätes. Der ist mittlerweile auch in der Gerüchteküche aufgetaucht – und alles andere als attraktiv.

 

Samsung Electronics

Facts 

Ein rumänischer Zwischenhändler hat sich offenbar nicht mehr zurückhalten können: Das Galaxy S6 edge+ tauchte für kurze Zeit auf evomag.ro auf, ist mittlerweile aber wieder verschwunden – was aber nicht heißt, dass nicht trotzdem einige Informationen zum Preis an die Öffentlichkeit kamen. Ab umgerechnet 914 Euro soll das neue Samsung-Phablet demnach den Besitzer wechseln, der Käufer bekommt dafür die 32 GB-Variante. Wer mehr will, muss tiefer in die Tasche greifen: Rund 1030 Euro werden für das 64 GB-Modell fällig. Damit bleibt Samsung seiner Linie treu, denn schon das Galaxy S6 und das herkömmliche Galaxy S6 edge waren zu Beginn in ähnlichen preislichen Sphären angesiedelt, wurden vor wenigen Wochen ob der enttäuschenden Quartalszahlen von Samsung dann aber doch günstiger gemacht.

samsung-galaxy-s6-edge-plus-preise-leak

Zudem sind nun auch die endgültigen technischen Spezifikationen des edge+ bekannt, auch die veröffentlichte der rumänische Shop. Das Innenleben ist de facto identisch mit dem des Galaxy Note 5, abgesehen vom etwas schwächeren Akku; der soll nämlich lediglich 3000 mAh haben. Beide Geräte kommen mit einem 5,67 Zoll-Super AMOLED QHD-Display, geschützt von Cornings Gorilla Glass 4. Unter der Haube werkelt der Exynos 7420-Prozessor, kombiniert mit einer Mali-T760MP8-GPU und satten 4 GB RAM. Die rückseitige Kamera schießt Fotos mit 16 MP, die Frontkamera mit 5 MP.

Quelle: Evomag, via Phonearena

Samsung Galaxy S6 edge bei Amazon kaufen

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Oliver Janko
Oliver Janko, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?