Samsung Galaxy S7 (edge): Firmware-Update bringt neue Backup-Funktion

Thomas Lumesberger 9

Derzeit trifft auf deutschen Modellen des Galaxy S7 und Galaxy S7 edge ein Firmware-Update ein. Neben einer Vielzahl an Performance-Verbesserungen und Bugfixes bringt die rund 200 MB große Softwareaktualisierung auch eine neue Backup-Funktion.

Samsung Galaxy S7 (edge): Firmware-Update bringt neue Backup-Funktion

Mit der Vorstellung des Galaxy Note 7 hat Samsung auch den Dienst „Samsung Cloud“ ins Leben gerufen. Wie der Name schon vermutet lässt, handelt es sich um einen Cloud-Speicher, der neben Daten auch Einstellungen der Geräte sichern kann.

Die „Samsung Cloud“ landet jetzt via Firmware-Update auf Samsungs Spitzenmodellen des ersten Halbjahres, die im Februar auf dem MWC 2016 ihre Premiere feierten. Mit der neuen Funktion kann beispielsweise eingestellt werden, dass einmal wöchentlich, wenn das Gerät in der Nacht an der Steckdose hängt, ein Backup erstellt und in die Cloud hochgeladen wird. Sollte einmal ein Reset des Smartphones gemacht werden müssen, kann somit einfach das Backup wiederhergestellt werden und ausgewählte Apps, Einstellungen und ähnliches müssen nicht wieder mühselig per Hand vorgenommen beziehungsweise installiert werden.

Auch interessant: Samsung Galaxy S7 edge Test

Neben dem neuen Feature gibt es außerdem Verbesserungen bei Bluetooth und NFC. Darüber hinaus wurde an der Sicherheit der Geräte gearbeitet und diverse Bugfixes sind vorgenommen worden. Das Update wird im Moment via OTA ausgerollt und ist knapp 200 MB groß.

Quelle: AllAboutSamsung via MobiFlip

Samsung Galaxy S7 edge bei Amazon kaufen * Samsung Galaxy S7 edge mit Vertrag bei DeinHandy.de *

Samsung Galaxy S7 edge im Test (deutsch).

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung