Samsung Galaxy S7: Varianten mit MediaTek-Prozessoren in Benchmark gesichtet

Peter Hryciuk 6

Das Samsung Galaxy S7 wird aktuell nur mit Exynos 8890- und Snapdragon 820-Prozessoren gebaut, doch das südkoreanische Unternehmen testet offenbar den Einsatz von neusten MediaTek-SoCs mit zehn Rechenkernen. So hat sich das Samsung SM-G930W8 in Geekbench mit den Helio X20- und X25-Chips gezeigt, die eine recht beachtliche Leistung bieten und gar nicht so weit gegenüber den Exynos- und Snapdragon-Varianten des Galaxy S7 zurückliegen.

Samsung Galaxy S7: Varianten mit MediaTek-Prozessoren in Benchmark gesichtet

Mehr zum Gerät: das Samsung Galaxy S7 im Test.

Samsung Galaxy S7 mit MediaTek-Prozessoren aufgetaucht

Während Samsung im letzten Jahr durch die Probleme mit dem Snapdragon 810-Prozessor bei den Galaxy S6-Smartphones rein auf Exynos 7420-Prozessoren gesetzt hat, sieht es in diesem Jahr bei den Galaxy S7-Modellen wieder anders aus und das Unternehmen verbaut in einigen Regionen auch den Snapdragon 820. Bisher hatte sich Samsung bei den High-End-Modellen immer für die eigenen Exynos- oder Snapdragon-Prozessoren von Qualcomm entschieden, bald könnte aber auch MediaTek mit an Board sein – zumindest, wenn man einigen Benchmarks glauben möchte.

Bei Geekbench hat sich nämlich das kanadische Modell des Galaxy S7 mit der Modellbezeichnung SM-G930W8 auch mit den MediaTek-Prozessoren Helio X20 (MT6797) und Helio X25 (MT6797T) gezeigt. Interessanterweise war das kleinere Modell mit dem X20 nur mit 3 GB RAM ausgestattet, während das X25-Modell wie bei den bereits vorgestellten Galaxy S7-Varianten mit 4 GB RAM arbeitet.

Die Geekbench-Ergebnisse im Überblick:

Prozessor Arbeitsspeicher Single-Core Score Multi-Core Score
Exynos 8890 4 GB 2140 6416
Helio X25 4 GB 1904 6019
Helio X20 3 GB 1662 5943
Bilderstrecke starten
9 Bilder
Samsung Galaxy S11: So schön könnte das neue Top-Smartphone aussehen.

Wieso plötzlich MediaTek-Prozessoren?

Die Gründe für den Einsatz von MediaTek-Prozessoren in High-End-Smartphones wie dem Galaxy S7 dürften in den Kosten liegen. MediaTek verkauft seine SoCs deutlich günstiger, was wiederum einen höheren Profit für Samsung bedeutet. Erst kürzlich wurde bekannt, dass das S7 insgesamt nur 230 Euro in der Fertigung kostet, der Snapdragon 820-Prozessor von Qualcomm aber allein 55 Euro davon verschlingt. Die Rechnung geht wohl bemerkt aber nur dann auf, wenn von Qualcomms Prozessoren die Rede ist. Bei der Verwendung der Exynos-Chips, die Samsung selbst herstellt, sind solche Kostenfragen naturgemäß eher zweitrangig.

Da die Leistung der MediaTek-Prozessoren nur geringfügig gegenüber dem Exynos 8890 abfällt, könnten wir in Zukunft tatsächlich Galaxy S7-Modelle mit dem Helio X25 oder X20 zu Gesicht bekommen. Ob Samsung aber tatsächlich jetzt schon ein Galaxy S7 mit MediaTek-Prozessor verkaufen wird, muss man abwarten. Mehr als die Benchmarks gibt es aktuell nicht.

Quelle: primatelabs, 2 via gsmarenatablety

Samsung Galaxy S7 bei Amazon kaufen * Samsung Galaxy S7 mit Vertrag bei DeinHandy.de *

Video: Samsung Galaxy S7 im Unboxing

Samsung Galaxy S7 im Unboxing.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung