Samsung Galaxy S8 erhält optische Fingerabdruckerkennung über das Display

Rafael Thiel 8

Das Samsung Galaxy S8 ist noch rund vier Monate entfernt. Doch das hält die Gerüchteküche nicht davon ab, fleißig Details über das Flaggschiff-Smartphone durchsickern zu lassen. Der neueste Fall besagt, dass ein optischer Fingerabdrucksensor in das Display eingearbeitet sein soll.

Demnach wäre das Galaxy S8 das erste Smartphone, das diese Technologie implementiert. Bislang basiert die Authentifizierung per Fingerabdruck bei mobilen Endgeräten noch auf Ultraschall. Die optische Erkennung genießt den Ruf, schneller und sicherer zu sein. Gemäß einer Quelle aus Südkorea soll Samsung eifrig daran arbeiten, ein solches Feature in das Galaxy S8 zu verbauen. Die einzige Hürde ist demnach aktuell noch die Rendite, da die benötigten Komponenten kostspielig in der Herstellung respektive Anschaffung sind. Bis zum finalen Produktionsbeginn sind es aber noch einige Wochen, in denen auch dieses Problem aus der Welt geschafft werden könnte.

Samsung-Galaxy-S7-Test-81

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Samsung Galaxy A51: So erwachsen sieht die neue Handy-Mittelklasse aus

Das Galaxy S8 könnte ein komplett neues Erscheinungsbild aufweisen

Es hat aktuell tatsächlich den Anschein, als wolle Samsung mit dem Galaxy S8 einige Sachen anders machen. Zuletzt war sogar von einem kompletten Redesign die Rede. Demzufolge soll das nächste Flaggschiff-Smartphone der Südkoreaner nicht länger einen Homebutton unterhalb des Displays aufweisen. Da dieser bislang stets den Fingerabdrucksensor beherbergte, kommt die optische Fingerabdruckerkennung, die sich in das Display integrieren lässt, gerade gelegen. Ein weiteres Gerücht, das aber mit gewisser Skepsis genossen werden sollte, gibt an, dass das Galaxy S8 auch mit einem flächendeckenden Edge-Display auf den Markt kommen könnte. Die Rede ist von einem Bildschirm, der an allen Kanten abgerundet ist und zu den Seiten abfällt.

Allerdings ist fraglich, ob so etwas überhaupt technisch umsetzbar ist. Natürlich ließen sich Elemente wie die Hörmuschel oder eben der Fingerabdrucksensor problemlos in das Displayglas einarbeiten. Allerdings ist es zuletzt nicht mal Xiaomi gelungen, ein Display-Rand-Verhältnis von 100 Prozent zu erreichen – das Mi Mix muss sich mit (beeindruckenden) 91,3 Prozent zufriedengeben. Zudem ist unklar, ob eine solche Bauweise überhaupt massentauglich wäre. Eine optische Fingerabdruckerkennung wäre aber unterm Strich dennoch eine willkommene Neuerung.

Quelle: 手机晶片达人 @Weibo via Sam Mobile

Samsung Galaxy S7 edge bei Amazon kaufen*

Samsung Galaxy S7 edge mit Vertrag bei DeinHandy.de*

Samsung Galaxy S7 edge im Test (deutsch).

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung