Samsung Galaxy SM-A500: Smartphone der „A-Series“ im Benchmark gesichtet

Rafael Thiel 2

Nachdem am Wochenende bereits das Gerücht einer ganzen Gerätereihe im Stile des Galaxy Alpha die Runde machte – Samsung „A-Series“ – und ein erster Ableger mit der Modellnummer SM-A500F aufgetaucht war, wurde nun ebenjenes Gerät in einem Benchmark gesichtet – samt Spezifikationen. Das SM-A500F wartet demnach mit solider Mittelklasse-Hardware auf und könnte über 64-Bit-Komptabilität verfügen.

Mit den Modellen SM-A500, SM-A300 und SM-A700 gedenkt Samsung laut letzten Gerüchten die sogenannte „A-Series“ einzuläuten. Diese Geräte dürften sich optisch am Design des erst jüngst vorgestellten Galaxy Alpha orientieren, dabei jedoch auch mutmaßlich das Mittelklasse- und Einsteiger-Segment abdecken. Das SM-A500 wurde beim GF-Benchmark gesichtet und verfügt den Angaben zufolge über solide Spezifikationen, ohne sich dabei in die High End-Kategorie einzuordnen.

Samsung-A-500-specs

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Samsung Galaxy A51: So erwachsen sieht die neue Handy-Mittelklasse aus

Wie schon im Galaxy Alpha, soll der Bildschirm des SM-A500 in HD, also mit 1.280 x 720 Pixeln auflösen. Laut Benchmark-Eintrag soll das Gerät 4,8 Zoll in der Diagonale messen (Galaxy Alpha: 4,7 Zoll), allerdings ist Benchmark-Angaben zur Displaygröße grundsätzlich nicht zu trauen. Im Inneren findet sich laut GFXBench eine Adreno 306 nebst Quad-Core-SoC von Qualcomm mit einer Taktrate von bis zu 1,2 GHz – hierbei dürfte es sich um den Snapdragon 410 handeln, der mit einer Adreno 306-GPU bestückt ist. Damit dürfte das SM-A500 64-Bit-fähig zu werden. Der Arbeitsspeicher umfasst darüber hinaus 2 GB.

Auf der Rückseite löst die Kamera angeblich mit 12 MP aus, für Videotelefonie, Selfies und Co. stehen auf der Front 4,7 MP zur Verfügung. Die Bilder können wahlweise auf dem 8 GB-großen internen Speicher oder der optionalen microSD-Karte gespeichert werden. Die Android-Version wird beim GFXBenchmark mit 4.4.4 KitKat angegeben, könnte jedoch abhängig von dem Veröffentlichungstermin noch auf Android L aktualisiert werden.

Quelle: GFXBench [via phoneArena]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung