Samsung Galaxy X: Faltbares Smartphone mit 4K-Display soll 2017 erscheinen

Philipp Gombert 15

Das laufende Jahr ist längst nicht vorbei, das Galaxy S7 erst seit Kurzem auf dem Markt und die Präsentation des Galaxy Note 6 noch mindestens einige Wochen entfernt. Dennoch kursieren schon jetzt erste Gerüchte zu Samsungs Flaggschiff-Geräten für 2017. Demnach sei im kommenden Jahr mit fünf High-End-Smartphones zu rechnen – inklusive einem faltbarem Smartphone namens Galaxy X.

Samsung Galaxy X: Faltbares Smartphone mit 4K-Display soll 2017 erscheinen

Weniger überraschend ist dabei das Update der üblichen Flaggschiff-Reihe: So sei 2017 von einem Galaxy S8, S8 edge, Galaxy Note 7 und Note 7 edge auszugehen. Die vier Smartphones sollen dabei jeweils über ein 2,5K-Super-AMOLED-Display mit RGB-Subpixel-Struktur verfügen. Klingt spannend, grundsätzlich handelt es sich jedoch um die übliche Weiterentwicklung der Technik im alljährlichen Update der High-End-Sparte.

Wesentlich interessanter sind die Gerüchte um ein mögliches Galaxy X. In dem Zusammenhang könnte euch „Project Valley“ ein Begriff sein — dabei handelt es sich um die Entwicklung eines faltbaren Smartphones aus dem Hause Samsung. Schon im vergangenen Jahr kursierten Gerüchte um ein entsprechendes Gerät, vor wenigen Monaten wurden Patente zu einer zugehörigen Technik bekannt. 2017 soll Project Valley schließlich unter der offiziellen Bezeichnung Galaxy X auf den Markt kommen. Die Angaben zum Display sind dabei überaus interessant – so sei mit einem 4K-Panel mit Diamond-PenTile-Matrix zu rechnen.

Die Gerüchte machen gespannt auf ein interessantes Jahr in Samsungs Smartphone-Welt. Allerdings sollte man Spekulationen wie gewohnt nicht gleich für bare Münze nehmen.

Bilderstrecke starten
22 Bilder
Samsung Galaxy Note 10: So schön soll das nächste Top-Smartphone aussehen.

Samsung: Galaxy Note 6 steht erst bevor

Doch bevor wir unseren Blick auf das kommende Jahr richten, steht in naher Zukunft die Präsentation des Galaxy Note 6 an. Das Phablet soll mit High-End-Spezifikationen in Form eines Snapdragon-823-Prozessors von Qualcomm oder hauseigenen Exynos 8890 erscheinen. Obendrein sei mit 6 GB Arbeitsspeicher sowie einem WQHD-Display bei einer Diagonale von 5,8 Zoll zu rechnen. Die Leistung ist also allemal ausreichend, allerdings will man offenbar auch hinsichtlich der Akku- und Speicherkapazität neue Maßstäbe im Smartphone-Markt setzten. So soll das Galaxy Note 6 neben einer 64-GB- und 128-GB-Variante auch in einer Ausführung mit 256 GB erhältlich sein. Die Akkukapazität wird aktuellen Gerüchten zufolge 4.200 mAh betragen.

Das Galaxy Note 6 soll anders als der Vorgänger auch in Deutschland erscheinen. Zuletzt war von einem Marktstart im August die Rede, zumindest in den USA. Dabei soll Android N ab Werk installiert und der typische S-Pen wie gewohnt Teil des Gesamtpakets sein. Gerüchten zufolge wird das Phablet auch als edge-Modell erscheinen.

Quelle: Weibo via SamMobile
Hinweis: Das Artikelbild zeigt die Rückseite des Galaxy S7.

Samsung Galaxy S7 bei Amazon kaufen * Samsung Galaxy S7 mit Vertrag bei DeinHandy.de *

Samsung Galaxy S7 im Test.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung