Samsung: Globaler Smartphone-Marktanteil schrumpft

Andreas Floemer 9

Samsung ist und bleibt vorerst zwar unangefochten der absolute Marktführer im Smartphone-Segment, allerdings verliert der Branchenprimus zusehends an Marktanteilen. Dies zumindest berichten die Marktforscher von IDC: Demzufolge ist der Marktanteil Samsungs im Vergleich zum Vorjahr im zweiten Quartal 2014 um sieben Prozent auf 25,2 Prozent gesunken. Mitbewerber Apple stagniert, chinesische Hersteller legen indes zu.

Samsung: Globaler Smartphone-Marktanteil schrumpft

Bereits Anfang Juli zeichnete sich ab, dass es bei Samsung derzeit nicht ganz so rund läuft, wie sich die Südkoreaner es sich wünschen, denn die Absatzzahlen des zweiten Quartals 2014 blieben hinter den Erwartungen zurück. Dies manifestiert sich nun auch in aktuellen Daten des Marktforschungsinstituts IDC: Samsungs Marktanteil schrumpft demnach von 32,3 Prozent im Vorjahr auf 25,2 Prozent. Damit bleibt Samsung zwar weiterhin der Branchenprimus, ein Verlust von sieben Prozent dürfte bei den Südkoreanern allerdings die Alarmglocken laut klingen lassen, zumal der Smartphone-Markt laut IDC weiterhin im Aufwärtstrend ist.

Den IDC-Zahlen zufolge ist der Smartphone-Markt weiterhin nicht gesättigt – im Vergleich zum Vorjahr wuchs die Anzahl der ausgelieferten Smartphones um stattliche 23,1 Prozent. Als Gewinner auf dem Smartphone-Sektor können einige Hersteller aus China identifiziert werden: Zum einen konnte Huawei mächtig zulegen, wie wir bereits gestern berichteten. Das chinesische Unternehmen, das in letzter Zeit nicht nur auf dem Budget-, sondern auch auf den Oberklasse-Sektor interessante Geräte wie das Ascend P7 und Honor 6 (derzeit nur für China) zum Besten gab, hat sich hinter Samsung und Apple auf Position drei im weltweiten Ranking vorgearbeitet. Zum anderen sieht es auch für Lenovo rosig aus – und das, bevor die Übernahme Motorolas in trockenen Tüchern ist. Hier sei allerdings angemerkt, dass Lenovo in erster Linie in China erfolgreich ist – nur 5 Prozent der ausgelieferten Geräte erreichte den internationalen Markt. Dies dürfte sich allerdings in wenigen Monaten ändern, denn zusammen mit Motorola möchte man sich global besser aufstellen.

smartphone-marktanteile-weltweit-idc-q2-2014

Wie der Tabelle zu entnehmen ist, können vor allem Huawei und Lenovo gesund wachsen, während die Marktanteile der beiden anderen großen Player der Top 5, Apple und LG, lediglich leicht ab- respektive zunehmen konnten. Für Apple ist das zweite Quartal eines Jahres allerdings grundsätzlich schwächer, denn neue iPhone-Modelle kommen stets einmal im Jahr heraus – bis dahin halten Konsumenten meist ihre Geldbörsen geschlossen.

Aussagen von Ryan Reith, dem Programm-Director des IDC Mobile Phone Trackers, zufolge, sei der Smartphone-Markt durch die vielen neu auf den Markt stürmenden chinesischen Hersteller stark im Umbruch. Im kommenden Quartal könnte es daher in der Smartphone Top 5 schon wieder anders aussehen. Laut Reith gibt es ein Dutzend Smartphone-Hersteller, die das Potenzial besitzen, in die Top-Liga aufzusteigen. Hier dürfte er unter anderem sicherlich Motorola, Xiaomi, Meizu und weitere meinen, die teils nur in einem Land operieren, und dort insbesondere Samsung das Wasser abgraben.

Es bleibt abzuwarten, ob Reith mit seiner Prognose richtig liegt. Überdies bleibt es angesichts dieser „Bedrohung“ Samsungs seitens lokaler Hersteller spannend zu sehen, ob die Südkoreaner ihre Produktstrategie anpassen werden, um die verlorenen Marktanteile zurückzuerobern.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung