Die Nachrichten um Samsung-Smartphones häufen sich derzeit immer stärker – nachdem gerade erst der finale Countdown abgelaufen ist und ein etwas pathetisches Teaser-Video für das Samsung Galaxy S3 enthüllt hat, gibt es nun schon die nächste Meldung zum kleinen Bruder: In der Datenbank von GLBenchmark ist das Samsung-Gerät mit der Bezeichnung GT-I9300 für einen kurzen Moment sichtbar gewesen und konnte mit überraschend guten Ergebnissen aufwarten.

 

Samsung Electronics

Facts 

Inzwischen gehört es zum guten Ton, dass ein neues Smartphone schon vor der eigentlichen Präsentation wenigstens in einem Benchmark-Test vorbeischaut und einmal kurz die Muskeln spielen lässt. Das Samsung GT-I9300, ein mutmaßliches Samsung Galaxy S2+, macht da keine Ausnahme. Dieses hat sich gleich zweimal gezeigt – sowohl in der Datenbank von GLBenchmark als auch im Rightware Benchmark.

Aus dem Rightware Benchmark lassen sich dann auch nähere Informationen über den verbauten Chipsatz sowie GPU und Display-Auflösung ablesen: Es wird ein auf 1,4 GHz getakteter Dual Core-Exynos-Prozessor zum Einsatz kommen, der über eine Mali-400MP verfügt, die auch schon im Samsung Galaxy S2 verbaut wurde. Das Display löst mit 1024 x 600 Pixeln auf.

Da anzunehmen ist, dass das Samsung Galaxy S3 sowohl über einen Quad Core-Prozessor sowie mindestens 1280 x 720 Pixel Display-Auflösung verfügen wird, kann man also mit großer Sicherheit davon ausgehen, dass es sich beim GT-I9300 nicht um das kommende Flaggschiff, sondern eher um ein kommendes Mittelklasse-Gerät handeln wird, das aber immerhin die Konkurrenten HTC One S, One X sowie das iPhone 4S im Grafik-Benchmark GLBenchmark hinter sich lässt.

Was haltet ihr von den Ergebnissen? Seid ihr der Meinung, dass es sich bei dem Gerät doch um das Samsung Galaxy S3 handelt? Oder denkt ihr auch, dass Samsung noch ein paar Geräte der gehobenen Mittelklasse in der Pipeline hat? Für eure Meinung ist in den Kommentaren wie immer ausreichend Platz.

Quelle: Phone Arena und BestBoyz [via Slashgear]