Samsung: Mittelklasse-Smartphones bald mit Dual-Edge-Display

Philipp Gombert 1

Samsungs Galaxy S6 edge und S7 edge erwiesen sich unter anderem aufgrund der gebogenen Displayränder als sehr beliebt. Künftig könnten auch Mittelklasse-Geräte von dem Feature profitieren.

Samsung: Mittelklasse-Smartphones bald mit Dual-Edge-Display

Die Dual-Edge-Displays von Samsung treffen nicht durchweg auf Zustimmung, erfreuen sich jedoch insgesamt großer Beliebtheit. Bisher waren die gebogenen OLEDs ausschließlich der Oberklasse bestimmt, doch das könnte sich bald ändern. So sollen auch Smartphones der Galaxy-A-Reihe mit Dual-Edge-Displays ausgestattet werden.

Die gewohnten Displays könnten demnach nur noch bei Einstiger-Geräten zum Einsatz kommen, während die Mittelklasse von den gebogenen Bildschirmrändern profitieren soll. Durch die höheren Stückzahlen besagter Dual-Edge-Displays wolle Samsung auch Produktionskosten sparen. Grundsätzlich ginge damit jedoch ein Alleinstellungsmerkmal der High-End-Geräte verloren.

Oberklasse: In Zukunft nur noch mit gebogenen Displayrändern?

Nachdem das mittlerweile eingestellte Samsung Galaxy Note 7 bereits ausschließlich in einer Variante mit gebogenen Displayrändern erschien, könnte Samsung bei künftigen Flaggschiff-Geräten eine ähnliche Strategie verfolgen und die geraden Bildschirme vollständig fallen lassen. Kein Wunder, angesichts der hervorragenden Verkaufszahlen des Galaxy S7 edge.

Quelle: Android Authority

Samsung Galaxy S7 edge bei Amazon kaufen * Samsung Galaxy S7 edge mit Vertrag bei DeinHandy.de *

Samsung Galaxy S7 edge im Test (deutsch).

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung