Samsung: Note 4-Redesign, Tizen-Smartphone & Android Wear-Smartwatch

Martin Malischek

Seit dem ersten Samsung-„Phablet“ hat sich in Sachen Design der eher klobigen Note-Smartphones nicht viel getan, was das Grunddesign angeht. Samsungs Senior-Vizepräsident im Bereich Produktstrategie bestätigte nun in einem Interview, dass das Galaxy Note 4 einem Facelift unterzogen wurde. Außerdem bestätigte er ein Tizen-Smartphone sowie eine auf Android Wear basierende Smartwatch.

An eine Design-Revolution in Verbindung des kommenden Flaggschiff-Phablets „Note 4“ von Samsung hat wohl keiner gedacht. Jedoch hat die Reihe dieses schon seit längerer Zeit bitter nötig, da der kantige Look mittlerweile nicht mehr mit aktuellen Designvorstellungen der Allgemeinheit vereinbar ist.

Samsung Galaxy Note 4-Redesign: Mit abgerundetem Display?

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Samsung Galaxy A51: So erwachsen sieht die neue Handy-Mittelklasse aus

Weiter ins Detail ging Samsung im Interview mit Reuters nicht, lediglich handelt es sich um einen neuen „Form-Faktor“, womit die Spekulationen erneut aufflammen dürften. Vor allem kursiert jedoch das Gerücht, dass sich der Hersteller endlich seiner „Youm“ Bauweise widmet, mit welcher ein Display mit abgerundeten Enden (im Beispielbild an den Seiten) möglich ist.

Diese Fläche könnte für gesonderte Symbole oder Benachrichtigungen genutzt werden, wie beispielsweise einer Ablage für App-Verknüpfungen. Egal ob abgerundet, rund, flexibel oder durchsichtig - es tut sich jedenfalls etwas.

Samsung: Tizen-Smartphone noch in diesem Jahr, Android-Wear ebenfalls in Arbeit

Tizen-Smartphone in Aussicht
Auch hält sich der südkoreanische Smartphone-Riese nicht bedeckt, was weitere Pläne des Unternehmens angeht. So sei für dieses Jahr noch ein Tizen-Smartphone zu erwarten. Tizen, das ist dieses auf Linux basierende mobile Betriebssystem, welches in Sachen Smartphones für kurze Zeit tot geglaubt war.

Android Wear-Smartwatch noch in diesem Jahr
Etwas befremdlich ist der Anblick von Samsungs Logo unter den Android Wear-Partnern, da das Unternehmen bereits drei Smartwatches mit anderem Betriebssystem in diesem Jahr veröffentlicht hat. Doch auch hier will Samsung mitmischen: Ein solches Gerät sei ebenfalls noch in diesem Jahr zu erwarten.

via, SamMobile Quelle: Reuters
Artikelbild via shutterstock

Nichts mehr verpassen? Dann folge GIGA Android bei FacebookGoogle+ und Twitter!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung