So ungewöhnlich und umstritten das Konzept des ASUS Padfone auch ist, es scheint doch erfolgreich zu sein. Zum einen weil ASUS unlängst bereits die dritte Auflage vorgestellt hat, zum anderen weil sich nun sogar Samsung das Smartphone-im-Tablet-Konzept hat patentieren lassen.

 

ASUS PadFone

Facts 
ASUS PadFone

Samsung kann einen Neuzugang im Patentportfolio verzeichnen: wie die Seite Patentbolt berichtet, ist dem koreanischen Konzern ein Patent auf ein Gerät gewährt worden, das dem Padfone (Is it a pad? Or a phone in a pad?) konzeptionell stark ähnelt. Wie auf den Bildern zu erkennen ist, handelt es sich ebenfalls um ein Tablet, in dessen Rückseite ein Smartphone steckt.

Kurios ist an dem Patent allerdings die Form des Smartphones, da es an der oberen Gehäusekante breiter wird und ein bisschen aussieht, als würde es ein T-Shirt mit abgeschnittenen Ärmeln tragen. Wenn es im Tablet steckt, fällt dies zwar nicht weiter auf, für sich genommen scheint das gewählte Design allerdings doch eher unpraktisch zu sein. Es wäre ungewöhnlich, dass Samsung ein solch ungewöhnliches Design für ein kommendes Gerät wählen würde, das keinen praktischen Nutzen zu haben scheint und sich sehr weit von den derzeitigen Galaxy-Geräten entfernt.

samsung-padfone-patent-2

Abgesehen vom Power-Button scheint es keine weiteren Hardware-Tasten an dem Gerät zu geben. Außer dem Kopfhöreranschluss sowie dem USB-Port finden sich auch keine weiteren Anschlussmöglichkeiten, wie etwa ein Slot für die SIM-Karte. Auch Angaben zu den Dimensionen finden sich nicht. Wir halten es aber durchaus für denkbar, dass es sich hier nur um Symbolzeichnungen handelt, die mit dem Design des fertigen Produkt - sofern ein solches kommt - nur wenig gemein hat.

Was denkt ihr, wie wird ASUS auf das Patent und ein derartiges Gerät reagieren? Ab in die Kommentare mit eurer Meinung!

Quelle: Patent Bolt [via All About Samsung]

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.