Samsung präsentiert Multiplattform-Gamepad auf der SDC 13

Martin Malischek

Nvidia hat mit der Shield bereits vorgelegt: Die Richtung Gaming, der mittlerweile sehr leistungsstarken Mobilgeräten, wird weiter eingeschlagen. Ganz im Gegensatz zu Nvidias Shield stellte Samsung auf der Entwickler Konferenz in San Francisco keinen kompletten Handheld, sondern lediglich ein Gamepad vor, das mit dem Smartphone verbunden wird.

Samsung präsentiert Multiplattform-Gamepad auf der SDC 13

Samsungs Gamepad wird über Bluetooth mit dem Smartphone verbunden und entweder steckt man das verbundene Smartphone an das Gamepad an oder schließt das Smartphone am (SmartTV-)Fernseher an, um das Spiel mit dem Gamepad zu steuern.

Ein interessantes Feature soll zusätzlich kommen: Schließt man das Gamepad an den Fernseher an, fungiert es als zusätzlicher Bildschirm um beispielsweise bei Spielen Karten, HUDs, usw. anzuzeigen. Unity, eine Engine für Spieleentwickler, soll in der Version 4 speziell für Samsungs Gamepad optimiert werden, so Unity-Chef David Helgason. Hierfür arbeitet das Unternehmen mit Samsung zusammen.

Mobiles Gaming wird immer ernst zu nehmender, aufgrund der immer weiter steigenden technischen Möglichkeiten. Hier ein kleines Beispiel der Project Shield:

Nvidia Shield Borderlands 2 Demo Pc.
Quelle: androidcentral

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung