Samsung-Quartalszahlen: Gewinneinbruch trotz Galaxy S5; neue Modelle angeküdigt

Andreas Floemer 9

Nachdem Samsung bereits Anfang Juli vorläufige Zahlen vorlegte, hat der südkoreanische Branchenprimus nun die finalen Ergebnisse des zweiten Quartals 2014 veröffentlicht – und diese sehen alles andere als rosig aus. Die Gewinne sind im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 19,5 Prozent eingebrochen. Im Zuge der Bekanntgabe der Zahlen kündigt Samsung an, das es im Laufe des zweiten Halbjahres weitere Premium-Geräte geben wird.

Samsung-Quartalszahlen: Gewinneinbruch trotz Galaxy S5; neue Modelle angeküdigt

Konkurrenz aus China setzt Samsung zu

Auch wenn Samsung weiterhin der unangefochtene Marktführer im Smartphone-Geschäft ist, sind die Absatzzahlen des südkoreanischen Herstellers seit Monaten rückläufig. Das Unternehmen kündigte gestern an, dass man einen Reingewinn von 6,26 Billionen südkoreanischen Won (circa 4,5 Milliarden Euro) erwirtschaften konnte – im Vorjahresquartal belief sich dieser sich noch auf 7,77 Billionen südkoreanischen Won (etwa 5,6 Milliarden Euro). Nach Angaben Samsungs sei dies das erste Mal seit 2011, dass der Nettogewinn rückläufig ist. Der Umsatz fiel zudem um 8,9 Prozent auf 52,35 Billionen Won (38 Milliarden Euro).

Diese negative Tendenz begründet der Hersteller mit der Misswirtschaft des Inventars in einigen Ländern, einem starken koreanischen Won sowie einer harten Konkurrenz. Letztere macht sich auch bei den globalen Marktanteilen bemerkbar, wie wir bereits gestern berichteten – Samsung hat sieben Prozent des globalen Marktes an Mitbewerber abtreten müssen.

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Top-10-Handys: Das sind die besten Kamera-Smartphones.

Noch zwei neue Oberklasse-Geräte im zweiten Halbjahr

Das zweite Halbjahr wird angesichts der nicht allzu rosigen Zahlen und einem harten Preiskampf im Smartphone-Business eine Herausforderung werden, die der Hersteller mit neuen Geräten der Premium-Klasse anzugehen beabsichtigt. Nach Aussagen von Mobile-Chef Kim Hyun-joon wird Samsung in den kommenden Wochen oder Monaten zwei Oberklasse-Geräte vorstellen – eines wird über ein großes Display verfügen, während das zweite aus neuen Materialien bestehen wird. Konkrete Details gab er zwar nicht, allerdings kann man davon ausgehen, dass er zum einen das Phablet Galaxy Note 4 meinte, das im  Zuge der IFA in präsentiert werden dürfte, zum anderen könnte er das kolportierte Galaxy Alpha andeuten, das ein Metall-Chassis besitzen und angeblich bereits nächste Woche vorgestellt werden soll. Überdies wird Samsung seinen Fokus auf Wearables verstärken.

Quellen: SamsungWSJ

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung