Samsung-Smartphones können bald jeden Windows-10-PC entsperren

Peter Hryciuk

Samsung hat passend zum Galaxy TabPro S im letzten Jahr mit „Samsung Flow“ eine App eingeführt, mit der sich das Windows-Tablet über das Smartphone entsperren lässt. Das geht bald auch mit Windows-10-PCs, die nicht vom südkoreanischen Konzern stammen.

Samsung Galaxy TabPro S Produktvideo.

Samsung Flow bald mit allen Windows-10-Geräten kompatibel

Bisher war die „Samsung Flow“-App nur mit einem Windows-Tablet kompatibel – dem Galaxy TabPro S. Das wird sich mit einem großen Update im April dieses Jahres ändern. Samsung Flow wird dann nicht mehr nur mit diesem Windows-Tablet funktionieren, sondern mit allen Windows-10-Geräten. Das hat Samsung auf Anfrage eines Nutzers im Google Play Store offiziell bestätigt. Wer ein Samsung-Smartphone und einen Windows-10-PC besitzt, kann dann von einer spannenden Funktion profitieren.

samsung-flow-play-store

Samsung Flow
Preis: Kostenlos

Mit Samsung Flow lässt sich nämlich das Windows-10-Gerät über den Fingerabdruckscanner des Samsung-Galaxy-Smartphones entsperren. Das funktioniert wie bei Windows Hello, nur dass der Fingerabdruckscanner nicht im Windows-Gerät eingebaut ist, sondern über euer Galaxy-Smartphones angesteuert wird. Ihr müsst demnach kein Passwort oder PIN eingeben, sondern könnt euch einfach die App auf dem Galaxy-Smartphone mit Fingerabdruckscanner installieren und so die Entsperrung unter Windows 10 durchführen.

Samsung Galaxy TabPro S bei Amazon kaufen *

Update kommt mit Creators Update

Damit die App mit jedem Windows-10-Gerät funktioniert, bedarf es wohl einiger Anpassungen, die mit dem Creators Update eingeführt werden. Erst dann kann man beispielsweise sein Galaxy S7 oder Galaxy S7 edge zum Entsperren eines Laptops nutzen. Wie sinnvoll diese Funktion dann im normalen Alltag ist, muss man natürlich ausprobieren. Interessant ist diese Lösung aber definitiv, denn so bringt Samsung die eigenen Android-Geräte näher an Windows 10 heran.

Im Rahmen des MWC 2017 wird Samsung mit dem Galaxy Book und Galaxy TabPro S2 zwei neue Windows-Tablets vorstellen, die damit ebenfalls funktionieren würden. In den USA verkauft der Konzern zudem Laptops, die bisher ebenso vom Feature ausgeschlossen waren.

Wer Samsung Flow auf seinem Galaxy-Smartphone mit dem Galaxy TabPro S ausprobiert hat, kann gerne in den Kommentaren Feedback hinterlassen, wie gut diese Lösung funktioniert.

Quelle: Google Play Store via sammobile

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung