Samsung hat flexible Displays schon seit Jahren in der Mache. Langsam scheinen die Jungs aus Südkorea fertig zu werden, nur weiß man anscheinend nicht was man damit anfangen soll.

Es gibt unglaublich viel Potenzial mit flexiblen Displays, daran glaubt nicht nur Samsung, sondern auch wir in der Tech-Branche rollen dieses Thema immer wieder auf. Vor allem im Gadget Bereich oder in alternativen Smartphone Formen verwenden Konzeptdesigner das flexible Material.

Doch während man gefühlt 150 Smartphones in zwei Jahren entwickelt, scheint es bei Samsung noch keiner geschafft zu haben, sich über die Zukunft Gedanken zu machen. Dafür wollen sie jetzt Andere mit guten Ideen belohnen.

 

Samsung Electronics

Facts 
Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Neue Handys 2020: Auf diese Smartphone können wir uns noch freuen

Flexible Future Business Plan Competition

Samsung startet eine „Competition“ (ohne Handetasche) und lädt vom 29. August bis zum 6. Oktober dazu ein, Ideen oder komplette Business Pläne einzureichen. Der erste Preis sind $10,000 der Zweite $5,000 und der Dritte $2,500. Besucht einfach die Seite samsungflexiblefuture.prizelogic.com und lest euch die Offiziellen Regeln durch.

Dummerweise müsst ihr in den USA wohnen, um teilnehmen zu dürfen.

via Engadget
(Bild)

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Jens Herforth
Jens Herforth, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?